A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Neue Verfassung

+++ Ukraine-Tag in der Chronik +++
+++ Ukraine-Tag in der Chronik +++
Putin glaubt an besseres Verhältnis zum Westen

Noch zeigt das Genfer Abkommen bei den Separatisten der Ostukraine wenig Wirkung; an der diplomatischen Front geht es hoch her. Lesen Sie Ereignisse des Tages in der stern.de-Chronik nach.

Politik
Politik
Orban regiert in Ungarn weiter

Ungarns Regierungschef Orban kann weitere vier Jahre regieren. Auch das neue Wahlrecht hat geholfen, dass er die Zwei-Drittel-Mehrheit fast erreicht hat. Und noch ist die Auszählung nicht beendet.

Ungarn
Ungarn
Wahlsieger Orban winkt erneute "Super-Mehrheit"

Triumph trotz kräftiger Verluste: Der in der EU umstrittene Regierungschef Viktor Orban hat die Parlamentswahlen in Ungarn klar gewonnen. Die erneute Zweidrittelmehrheit hängt an einem seidenen Faden.

Politik
Politik
Ungarn hat gewählt: Orban steuert auf klaren Sieg zu

Sieben Wochen vor der Europawahl haben die Ungarn am Sonntag ihr neues Parlament gewählt. Laut Umfragen vom Wahltag zeichnete sich ein klarer Sieg des rechts-nationalen Ministerpräsidenten Viktor Orban ab.

Politik
Politik
Kerry und Lawrow: Gesprächsfaden soll nicht abreißen

Ein Treffen von US-Außenminister John Kerry mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow hat vorerst keinen Durchbruch in der Ukraine-Krise gebracht.

Der Tag nach dem Krim-Referendum
Der Tag nach dem Krim-Referendum
Russland soll Sanktionen gegen USA vorbereiten

Die Bewohner der Krim haben entschieden und stimmen für einen Beitritt zu Russland. Der Westen verhängt Sanktionen, Putin kontert. Die Ereignisse eines turbulenten Tages in der Rückschau.

+++ Newsticker Ukraine +++
+++ Newsticker Ukraine +++
Parlament setzt Janukowitsch ab, Timoschenko ist frei

Die ukrainische Regierung zerfällt: Das Parlament erklärte Präsident Viktor Janukowitsch für abgesetzt. Oppositionsführerin Julia Timoschenko ist frei.

Krise in der Ukraine
Krise in der Ukraine
Julia Timoschenko kommt frei

Julia Timoschenko soll freikommen, beschließt das ukrainische Parlament. Noch ist die Ex-Regierungschefin in Charkow inhaftiert. Die Macht von Präsident Janukowitsch schwindet zusehends.

Krise in der Ukraine
Krise in der Ukraine
"Kein Verzeihen" - Der Maidan fordert Janukowitschs Kopf

Nur einen Tag nach dem Blutbad in der Ukraine kehrt kurz die Hoffnung auf ein Ende von Hass und Gewalt zurück. Bis die Details des Kompromisses von Kiew bekanntwerden - dann schlägt die Stimmung um.

Nachrichten-Ticker
Weiteres Blutvergießen in Ukraine vorerst abgewendet

Nach dreimonatigen Massenprotesten in der Ukraine scheint ein weiteres Blutvergießen vorerst abgewendet: Staatschef Viktor Janukowitsch und die drei wichtigsten Oppositionsführer unterzeichneten am Freitag ein Übergangsabkommen, das Präsidentschaftswahlen bis Jahresende, die Einsetzung einer Übergangsregierung sowie eine Verfassungsreform vorsieht, die die Macht des Präsidenten dauerhaft beschneidet.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?