HOME

Skizzen aus der Hölle

Das Regime in Pjöngjang baut offenbar seine berüchtigten Arbeitslager aus. Das berichtet Amnesty International. Auch ein ehemaliger Lagerwächter äußert sich über die grauenhaften Zustände dort.

Skizze Nordkorea Arbeitslager

Skizzen aus nordkoreanischen Arbeitslagern. Uhr-Folter: Eine Schwangere wird gezwungen mit ihrem Körper Uhrzeiten nachzustellen. Das geht solange, bis Opfer vor Erschöpfung zusammenbrechen.

Bis zu 200.000 Menschen sollen in den berüchtigten Arbeitslagern Nordkoreas einsitzen. Die Bedingungen dort müssen so grauenhaft und unvergleichlich sein, dass Amnesty International sie als "eigene Kategorie" einstuft. Die Menschenrechtsorganisation hat nun einen neuen Bericht über die Lager herausgebracht. Offenbar baut das Regime einige der Gulags aus, wie auf Satellitenfotos zu erkennen ist.

Die von Amnesty vorgelegten Bilder entstanden in einem Zeitraum von zwei Jahren zwischen 2011 und 2013. Die Auswertung habe ergeben, dass das Lager 16 in dieser Zeit vergrößert worden sei. Es befindet sich im Nordosten des Landes. Dort seien deutlich erkennbare neue Wohnbaracken dazu gekommen. Zudem gebe es klare Anzeichen für Arbeitsaktivitäten. Das Lager 16 ist nach Angaben von Amnesty 560 Quadratkilometer groß; das entspricht in etwa der halben Fläche Berlins. Rund 20.000 Menschen seien dort eingesperrt.

Satellitenaufnahme des Arbeitslagers 16 vom 26. Mai 2013

Satellitenaufnahme des Arbeitslagers 16 vom 26. Mai 2013

Amnesty ist es zudem gelungen einen ehemaligen Lagerkommandanten zu sprechen, der dort von den 1980er Jahren bis Mitte der 1990er Jahre arbeitete. Seinen Aussagen zufolge hätten Sträflinge etwa ihre eigenen Gräber ausheben müssen und seien dann mit Hammerschlägen ins Genick getötet worden. Außerdem habe er gesehen, wie Lageroffiziere Opfer stranguliert und anschließend mit Stockschlägen getötet hätten. Vergewaltigungen von weiblichen Häftlingen seien an der Tagesordnung. Die Frauen wurden anschließend der Geheimhaltung wegen getötet.

Zwölf Stunden Zwangsarbeit am Tag

In Lager 15, rund 370 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Pjöngjang, mussten dem Amnesty-Bericht zufolge Häftlinge zehn bis zwölf Stunden täglich Zwangsarbeit verrichten. Insassen berichteten von Schwerstarbeit bei Hungerrationen. Wenn die Arbeitsziele verfehlt worden seien, sei die Verpflegung zur Strafe weiter reduziert worden. Lager 15 sei 370 Quadratkilometer groß. 2011 lebten dort schätzungsweise 50.000 Menschen.

Nordkorea streitet die Existenz der Lager für politische Häftlinge ab. Doch immer wieder gibt es Ex-Gefangene, die von fürchterlichen Zuständen berichten. Über Reddit wurden vor einigen Wochen Skizzen veröffentlicht, die ein geflohener Insasse gezeichnet haben soll. Wie authentisch sie sind, lässt sich zwar nicht überprüfen, allerdings decken sich diese Dokumente aus der Hölle mit anderen Illustrationen und Berichten.

Übersetzung: Leichenaufbewahrung - weil Ratten zuerst die Augäpfel essen, haben die meisten Leichen keine Augen mehr

Übersetzung: Leichenaufbewahrung - weil Ratten zuerst die Augäpfel essen, haben die meisten Leichen keine Augen mehr

Übersetzung: Schwächeskala - Wer bei einer Standardgröße von 1,70 Meter 42 Kilogramm wiegt, wird in Schwächeniveau 1 eingeordnet. Bei 40 Kilogramm Schwächeniveau 2, bei 38 Kilogramm und weniger in Niveau 3, was so viel heißt, dass die Person kurz vor dem Tod steht.

Übersetzung: Schwächeskala - Wer bei einer Standardgröße von 1,70 Meter 42 Kilogramm wiegt, wird in Schwächeniveau 1 eingeordnet. Bei 40 Kilogramm Schwächeniveau 2, bei 38 Kilogramm und weniger in Niveau 3, was so viel heißt, dass die Person kurz vor dem Tod steht.

Übersetzung: Schwangerschaften sind verboten. Wenn eine Frau schwanger ist, schneiden ihnen die Wärter den Bauch auf, werfen den Fötus weg und exekutieren die Frau.

Übersetzung: Schwangerschaften sind verboten. Wenn eine Frau schwanger ist, schneiden ihnen die Wärter den Bauch auf, werfen den Fötus weg und exekutieren die Frau.

Übersetzung: Verweigerung von Menschenrechten - für die Wächter sind Gefangene niedere Wesen als Käfer.

Übersetzung: Verweigerung von Menschenrechten - für die Wächter sind Gefangene niedere Wesen als Käfer.

Übersetzung: Mädchen werden von Hunden zerfleischt. Wenn die Tiere Gefangene anfallen, wird das nicht nur geduldet - einige Wärter machen ihre Hunde absichtlich scharf.

Übersetzung: Mädchen werden von Hunden zerfleischt. Wenn die Tiere Gefangene anfallen, wird das nicht nur geduldet - einige Wärter machen ihre Hunde absichtlich scharf.

Niels Kruse

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren