Startseite

Taliban richten 21 Soldaten mit Kopfschüssen hin

Nach einem brutalen Überfall haben pakistanische Taliban 21 Soldaten brutal hingerichtet. Ein Mann hat schwer verletzt überlebt, ein weiterer konnte fliehen.

  Als Einziger hat er überlebt: Schwer verletzt ist dieser Soldat in ein Krankenhaus in Peshawar eingeliefert worden. 21 seiner Kameraden wurden von pakistanischen Taliban hingerichtet.

Als Einziger hat er überlebt: Schwer verletzt ist dieser Soldat in ein Krankenhaus in Peshawar eingeliefert worden. 21 seiner Kameraden wurden von pakistanischen Taliban hingerichtet.

Pakistanische Taliban haben 21 Soldaten getötet. Die Männer seien gefesselt, mit verbundenen Augen nebeneinander aufgestellt und nacheinander erschossen worden, teilte ein Vertreter der örtlichen Behörden der im Nordwesten des Landes liegenden Provinz Khyber am Sonntag mit. Ein weiterer Soldat habe schwer verletzt überlebt. Einem anderen entführten Soldaten sei unverletzt die Flucht gelungen. Man habe die Leichen der anderen gefunden.

Rund 200 schwer bewaffnete Kämpfer hatten am Donnerstag zwei paramilitärische Trainingslager der Regierung nahe der Stadt Peshawar, unweit der nordwestpakistanischen Stammesgebiete, gestürmt. Sie töteten zwei Sicherheitskräfte unmittelbar bei dem Übergriff und entführten mindestens 23 weitere. Die verschleppten Soldaten wurden aus Mitgliedern der Paschtunen rekrutiert und unterstützten den Staat beim Kampf gegen islamistische Aufständische.

Die Tehrik-e-Taliban Pakistan (TTP) sind mit den afghanischen Taliban verbündet, die gegen die US-geführten Nato-Truppen am Hindukusch kämpfen.

ono/Reuters/AFP/Reuters
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools