HOME

Puerto Rico will 51. Bundesstaat der USA werden

Im vierten Anlauf seit 1967 haben die Puerto Ricaner in einer Volksabstimmung den vollständigen Anschluss an die USA bejaht. Das Land in der Karibik hat fast 100 Jahren eine Sonderstellung inne.

Fans der Demokraten warten in San Juan, Puerto Rico, auf die Wahlergebnisse.

Fans der Demokraten warten in San Juan, Puerto Rico, auf die Wahlergebnisse.

Die Bürger von Puerto Rico haben dafür gestimmt, dass ihre Inselgruppe als 51. Bundesstaat vollständig den USA angehören soll. In einem am Dienstag abgehaltenen, nicht bindenden Referendum votierte die Mehrheit der mehr als zwei Millionen Wahlberechtigten für den vollständigen Anschluss an die USA. Die Inselgruppe in der Karibik, die bis 1898 spanische Kolonie war, ist bislang mit den USA assoziiert. In drei vorherigen Referenden - 1967, 1993 und 1998 - hatten sich die Puertoricaner für die Beibehaltung des bisherigen Status ausgesprochen. Die Bewohner von Puerto Rico haben seit 1917 die US-Staatsbürgerschaft und dienen in den US-Streitkräften, sind in den USA aber nicht wahlberechtigt oder steuerpflichtig.

lin/AFP/AFP
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools