Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Sieben mutmaßliche IS-Terroristen in Russland festgenommen

In Russland sind sieben angebliche IS-Terroristen festgenommen worden. Den Behörden zufolge waren Anschläge in Moskau, St. Petersburg und in der Uralregion geplant. Eine Sprengstoffwerkstatt wurde entdeckt.

Die Stadt Jekaterinburg liegt 24 Autostunden von Moskau entfernt in der Uralregion

Die Stadt Jekaterinburg liegt 24 Autostunden von Moskau entfernt in der Uralregion

Russische Sicherheitsbehörden haben nach eigenen Angaben im Ural sieben mutmaßliche Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) festgenommen. Die Gruppe habe Terroranschläge mit selbstgemachten Sprengsätzen in Moskau, St. Petersburg und in der Uralregion geplant, teilte der Inlandsgeheimdienst FSB in Moskau mit.

Bei den Festnahmen in der Stadt Jekaterinburg sei auch eine Sprengstoffwerkstatt entdeckt worden. Die Festgenommenen seien teils russische Staatsbürger, teils stammten sie aus ehemaligen Sowjetrepubliken in Zentralasien, meldete die Agentur Tass. Der mutmaßliche Anführer der Gruppe sei aus der Türkei eingereist. 

fin/DPA

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools