A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Staatsbürgerschaft

Jesiden in Deutschland
Jesiden in Deutschland
"Es darf nicht sein, dass der Terror hierher kommt"

Die Jesiden in Deutschland haben Angst. Sie fürchten sich vor den Salafisten, die ihre Familien im Nordirak ermorden ? und nun auch jesidische Kurden in deutschen Städten bedrohen und angreifen.

Politik
Politik
Klares Nein zu Unionsforderung nach strengen Ausweisungsregeln

SPD und Opposition halten die Forderungen aus der Union nach einem härteren Kurs gegen Islamisten in Deutschland für Stimmungsmache.

Fall Gammy
Fall Gammy
Eltern wollen Baby zu sich holen - Leihmutter relativiert Vorwürfe

Überraschende Wendung im Fall Gammy: Die australischen Eltern des zurückgelassenen Jungen weisen jetzt alle Vorwürfe der Leihmutter zurück - und auch die relativiert sie plötzlich.

IS-Kämpfer
IS-Kämpfer
CDU fordert Einreiseverbote für Islamisten

Bis zu 400 Islamisten aus Deutschland sollen im Nahen Osten für die Terrorgruppe Islamischer Staat kämpfen. Führende Unions-Politiker wollen, dass diese Kämpfer nicht wieder einreisen dürfen.

Politik
Union will Einreiseverbote für islamistische Kämpfer

Angesichts des Vormarsches islamistischer Kräfte in Syrien und im Irak fordern Unions-Politiker ein schärferes Vorgehen gegen Islamisten in Deutschland.

Nachrichten-Ticker
Türkische Gemeinde rechnet mit starkem Erdogan nach Wahl

Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan dürfte nach Einschätzung der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD) nach seiner erwarteten Wahl zum Präsidenten seines Landes künftig gegenüber dem Westen deutlich selbstbewusster auftreten.

Nachrichten-Ticker
Türkische Gemeinde rechnet mit starkem Erdogan nach Wahl

Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan dürfte nach Einschätzung der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD) nach seiner erwarteten Wahl zum Präsidenten seines Landes künftig gegenüber dem Westen deutlich selbstbewusster auftreten.

Nachrichten-Ticker
Assange rät Snowden zur Vorsicht bei Verlassen Russlands

Der Internetaktivist und Wikileaks-Gründer Julian Assange hat dem in Russland weilenden früheren US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snwoden zu "äußerster Vorsicht" geraten, sollte er Russland verlassen.

Nachrichten-Ticker
Moskau gewährt Snowden drei Jahre Aufenthaltsrecht

Der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden darf drei weitere Jahre in Russland bleiben.

Politik
Politik
Russland gibt Snowden Aufenthaltsgenehmigung für drei Jahre

Der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden kann in Russland bleiben. Er bekam eine Aufenthaltsgenehmigung für drei Jahre. "Damit kann er sich frei bewegen und auch ins Ausland reisen", sagte Snowdens Anwalt Anatoli Kutscherena in Moskau.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?