Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

In Religionsfragen war Tamerlan stur

Albrecht Ammon wohnte unter den mutmaßlichen Boston-Attentätern. Im neuen stern erzählt der 18-Jährige von einem gemeinsamen Pizzaessen und einer hitzigen Diskussion - über den Islam.

  Der Boxer: Tamerlan Zarnajew wurde von der Polizei getötet. Sein Nachbar beschreibt ihn als stur, aber nicht als aggressiv.

Der Boxer: Tamerlan Zarnajew wurde von der Polizei getötet. Sein Nachbar beschreibt ihn als stur, aber nicht als aggressiv.

Der Deutsche Albrecht Ammon lebte direkt unter der Wohnung der Brüder Zarnajew, die als Hauptverdächtige des Bombenanschlags auf den Marathon in Boston gelten. Dem stern erzählt Ammon, dass er vor drei Monaten mit dem älteren Bruder Tamerlan über den Koran und die Bibel diskutierte: "Wir trafen uns in einer Pizzeria. Er hielt mir einen Vortrag über die Kolonialmacht USA, dass sie Unschuldige im Irak und Afghanistan umbringen. Dann hielt er mir noch einen Vortrag über den Koran und die Bibel. Als ich anderer Meinung war, reagierte er sehr leidenschaftlich, nicht aggressiv. Aber stur." Als der 18-Jährige nach islamistischen Selbstmordattentätern fragte, soll Zarnajew barsch geantwortet haben: "Der Islam hat nichts mit Terrorismus am Hut."

Nervöse Schritte in der Wohnung

Ammon erinnert sich, dass er am Abend bevor die Polizei sich mit den Fahndungsfotos der beiden Verdächtigen an die Öffentlichkeit wandte, aus der Wohnung der Zarnajews über ihm nervöse Schritte gehört habe. Überhaupt habe es in den Wochen zuvor dort oft wie in einer Werkstatt geklungen, obwohl die Frau und das Kind Tamerlans nicht mehr dort wohnten.

In der neuen Ausgabe des stern erzählen neben dem Nachbarn Ammon auch der Fußballcoach des jüngeren Bruders Dschochar, ein Teamkollege und der Inhaber einer Autowerkstatt über ihre Erinnerungen an die Zarnajews. Letzterer sah die Brüder noch am Tag nach dem Attentat und bevor sie am vergangenen Donnerstag einen Polizisten in seinem Auto erschossen: "Hätte ich sie doch am Kragen gepackt. Ich mache mir schreckliche Vorwürfe."

cof

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools