A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Sturmgewehr

Politik
Politik
Frühe Warnung vor G36-Mängeln: Ministerin verspricht Aufklärung

Wegen Kritik an dem Sturmgewehr G36 der Bundeswehr ist ein kritischer Beamter offenbar mehrfach versetzt worden.

G36-Affäre
G36-Affäre
Von der Leyen zeiht personelle Konsequenzen

Von der Leyen will nach der G36-Affäre nun aufräumen im Verteidigungsministerium. Als erstes soll der frühere Leiter der Abteilung Ausrüstung in den einstweiligen Ruhestand versetzt werden.

Nachrichten-Ticker
Ministerium stellt Kooperation mit G36-Bauer in Frage

Angesichts der jüngsten Enthüllungen in der Affäre um das Sturmgewehr G36 stellt das Verteidigungsministerium die weitere Kooperation mit der Herstellerfirma Heckler & Koch in Frage.

Nachrichten-Ticker
Ministerium stellt Kooperation mit G36-Bauer in Frage

Angesichts der jüngsten Enthüllungen in der Affäre um das Sturmgewehr G36 stellt das Verteidigungsministerium die weitere Kooperation mit der Herstellerfirma Heckler & Koch in Frage.

Nachrichten-Ticker
Affäre um Pannengewehr G36 erreicht von der Leyens Büro

Die Affäre um das Sturmgewehr G36 kommt Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) immer näher: Die Ministerin musste jetzt einräumen, dass ihrem Büro bereits vor über einem Jahr ein Bericht über "völlig unakzeptable" Vorgänge dazu in ihrem Haus vorlag.

Grüne wollen G36-Untersuchungsausschuss
Grüne wollen G36-Untersuchungsausschuss
Geheimdienst MAD setzte Journalisten unter Druck

In der G36-Affäre wird ein Untersuchungsausschuss wahrscheinlicher. Ministerin von der Leyen sperrt sich nicht dagegen - und räumt ein pikantes Zusammenspiel in ihrem Haus ein.

Nachrichten-Ticker
Affäre um Pannengewehr G36 erreicht von der Leyens Büro

Die Affäre um das Sturmgewehr G36 kommt Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) immer näher: Die Ministerin musste jetzt einräumen, dass ihrem Büro bereits vor über einem Jahr ein Bericht über "völlig unakzeptable" Vorgänge dazu in ihrem Haus vorlag.

Nachrichten-Ticker
G36-Affäre: Laut Ministerin personelle Folgen möglich

Nach neuen Enthüllungen in der Affäre um das Sturmgewehr G36 der Bundeswehr wird es nun wahrscheinlich doch einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss geben: Die Grünen sind für die Einsetzung eines solchen Gremiums, wie die Nachrichtenagentur AFP aus Fraktionskreisen erfuhr.

Nachrichten-Ticker
Grüne wollen Untersuchungsausschuss zu Pannengewehr G36

Wegen der Affäre um das Sturmgewehr G36 der Bundeswehr wird es aller Voraussicht nach nun doch einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss geben: Die Grünen sind für die Einsetzung eines solchen Gremiums, wie die Nachrichtenagentur AFP aus Fraktionskreisen erfuhr.

Bundeswehr-Sturmgewehr G36
Bundeswehr-Sturmgewehr G36
Kritiker kamen unter schweres Feuer

Wie man im Verteidigungsministerium gegen Kritiker des inzwischen als untauglich eingestuften Gewehrs G36 mobil machte: Um Whistleblower aufzuspüren, sollte sogar der MAD ran.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?