A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Sturmgewehr

Panorama
Panorama
Räuber feuert auf Polizisten und tötet sich selbst

Ein schwer bewaffneter Räuber hat auf zwei Polizisten in Wuppertal gefeuert und sich kurz danach selbst erschossen. Zeugen hatten am Freitagabend nach Polizeiangaben beobachtet, dass sich ein Mann an Autos zu schaffen machte.

Schießerei in Wuppertal
Schießerei in Wuppertal
Autoknacker feuert auf Polizisten und erschießt sich selbst

Als zwei Polizisten einen 44-Jährigen beim Autoknacken in Wuppertal erwischen, eröffnet der Mann das Feuer auf die Beamten und erschießt sich schließlich selbst. Er trug ein Sturmgewehr bei sich.

Nachrichten-Ticker
Mann schießt in Wuppertal auf Polizisten

Ein 44-jähriger Mann hat am Freitagabend in Wuppertal auf zwei Polizisten geschossen und sich anschließend das Leben genommen.

Dschihadisten aus Berlin, Solingen, Duisburg, Kleve
Dschihadisten aus Berlin, Solingen, Duisburg, Kleve
Diese Terroristen bedrohen Deutschland

Held des Dschihad: Hunderte Deutsche hat diese Fantasie bereits in die Kriegsgebiete in Syrien und im Irak getrieben. Dies sind die Geschichten der gefährlichsten Gotteskrieger made in Germany.

IS-Geiseln
IS-Geiseln
Japan will die Suche "niemals aufgeben"

200 Millionen Dollar Lösegeld hatte der IS für die japanischen Geiseln gefordert. Die japanische Regierung lehnt eine Zahlung ab und kündigt an, die Männer zu suchen - auch nach Ablauf des Ultimatums.

Nachrichten-Ticker
IS droht mit Ermordung von zwei japanischen Geiseln

Die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) hat erstmals mit der Ermordung von zwei japanischen Geiseln gedroht.

Nachrichten-Ticker
IS droht mit Ermordung von zwei Japanern

Nach der Enthauptung von fünf westlichen Geiseln droht die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) erstmals mit der Ermordung von zwei Japanern.

Nachrichten-Ticker
Neue Mohammed-Karikaturen verärgern Muslime

Die neuen Mohammed-Karikaturen in der ersten Ausgabe von "Charlie Hebdo" nach den islamistischen Anschlägen in Paris haben in der muslimischen Welt für Aufruhr gesorgt.

Nachrichten-Ticker
Pariser Attentäter kauften Waffen angeblich in Belgien

Ein Teil der Waffen der Pariser Attentäter ist nach Medienberichten in Belgien gekauft worden.

"Charlie-Hebdo"-Attentat
Achtung, sie haben einen Stift - so reagieren Cartoonisten

Was ist eine angemessene Reaktion auf den Anschlag in Paris? Für Zeichner und Humoristen ist die Antwort leicht: Sie schlagen mit dem Stift zurück. Ein Überblick über die besten Cartoons.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?