HOME

Bewaffnete töten Deutsche und Wachmann in Kabuler Gästehaus

Kabul - Unbekannte Bewaffnete haben bei einem Überfall auf ein Gästehaus in der afghanischen Hauptstadt Kabul eine deutsche Entwicklungshelferin getötet. Außerdem sei ein Wachmann ermordet worden, sagte ein Sprecher des afghanischen Innenministeriums. Eine finnische Frau sei entführt worden. Das Auswärtige Amt in Berlin bestätigte, dass die in Kabul getötete Frau deutsche Staatsbürgerin ist. Die Deutsche habe zuletzt ein Alphabetisierungsprojekt geleitet, sagte eine Sprecherin der schwedischen Hilfsorganisation Operation Mercy der dpa.

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in Pjöngjang

Bundesregierung verurteilt nordkoreanischen Test einer Mittelstreckenrakete

Tödlicher Angriff auf Gästehaus in Kabul

Deutsche Entwicklungshelferin in Kabul getötet

Polnisches Außenministerium: Gabriel verschiebt Warschau-Reise

Iran verurteilt neue US-Sanktionen

Generalkonsul darf Yücel erneut in der Haft besuchen

Gefängnis Saidnaja in Syrien

Frankreich fordert Untersuchung zu Hinrichtungen in syrischem Gefängnis

Auszug aus einem Chinesisch-Lehrbuch um die Chinesische Sprache zu erlernen

Sprachliche Besonderheiten

Ein Satz aus zwei Buchstaben? Über einige der skurrilsten Redewendungen der Welt

Analyse

Bundeswehr kurz vor dem Abflug aus Incirlik

Erneut wurde Abgeordneten der Besuch untersagt

Deutschland droht Türkei mit Bundeswehr-Abzug aus Incirlik

Türkei untersagt Bundestagsabgeordneten Incirlik-Besuch

Österreichs Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ)

Österreichs Bundeskanzler Kern rechnet fest mit Neuwahlen im Herbst

Pjöngjang

Pjöngjang laut hoher nordkoreanischer Diplomatin zu Dialog mit den USA bereit

Machthaber Kim Jong Un

Unter passenden Umständen

Nordkorea deutet Gesprächsbereitschaft mit den USA an

Bericht: Nordkorea deutet Gesprächsbereitschaft mit USA an

Das "City Hostel Berlin" in der nordkoreanischen Botschaft droht zum Zankapfel zu werden

UN-Sanktionen

Hostel in Berliner Nordkorea-Botschaft - das sagen die Betreiber

Daniel Wüstenberg
Tag der Pressefreiheit

Bundesregierung fordert Zugang

Deutsche Übersetzerin in der Türkei verhaftet

Angespanntes Verhältnis zwischen Berlin und Ankara

Inhaftierung von deutscher Journalistin belastet Verhältnis zur Türkei

Türkische Flagge

Ankara kritisiert Asyl für türkische Soldaten in Deutschland

Sanktionen gegen Nordkorea

Mit diesem Berliner Hostel verdient Nordkorea fünfstellige Summen

"City Hostel" in Berlin neben der nordkoreanischen Botschaft

Bundesregierung will Einnahmen Nordkoreas durch Hostel in Berlin kappen

City Hostel in Berlin - Devisenquelle für Nordkorea

Sanktionen unterlaufen

Nordkoreas Devisenquelle mitten in Berlin: Regierung will Hostel schließen

Unterzeichnung von Memorandum in Astana

Schutzzonen sollen brüchige Waffenruhe in Syrien retten

Nordkorea: Weitere Atomtests?

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools