HOME

Ägypten nimmt Konzertbesucher wegen Regenbogenflagge fest

Kairo - Ägyptische Behörden haben nach Informationen aus Sicherheitskreisen sieben Menschen festgenommen, die auf einem Konzert Regenbogenfahnen geschwenkt haben. Dank Aufnahmen von Überwachungskameras habe man die Besucher eines Konzerts der international bekannten Rockband Mashrou Leila identifiziert, hieß es. Bei dem Konzert der libanesischen Gruppe am Freitagabend hielten einige Zuschauer die Flaggen als Symbol für Toleranz unter anderem gegenüber Homosexuellen in die Höhe. Der Band droht ein Auftrittsverbot in Ägypten.

Junge auf der Elektronikmesse IFA

Besonders Mädchen in Gefahr

«Zwangsjacke der Geschlechterrollen» kann krank machen

Hamas

Palästinenser

Hamas will Gaza-Verwaltung abgeben

Hamas-Chef Ismail Hanijeh geht auf Abbas zu

Hamas kündigt Schritte zur Aussöhnung mit der Fatah an

Nacktmodel Marisa Papen

Marisa Papen

Nacktmodel in Ägypten festgenommen - wegen dieser Fotos

Merkel und der Emir von Katar, al-Thani

Merkel: Nur diskrete Verhandlungen können Krise am Golf beenden

Pharaonengrab in Ägypten

Wertvoller Fund

Ägyptische Archäologen entdecken Goldschmied-Grabkammer

Uschebti Statuetten

Luxor

Ägyptische Archäologen entdecken Grab eines Goldschmieds

Saudi-Arabiens Kronprinz begrüßt Anruf aus Katar

Hoffnung auf Bewegung in seit Monaten andauernder Katar-Krise

Andermatt im Schweizer Kanton Uri: Das Dorf befindet sich mitten im Umbruch. Aus dem ehemaligen Standort des Militärs wird ein Reiseziel für Sommer- und Winterferien auf hohem Niveau.

Bauprojekt in den Alpen

In Andermatt residierte das Schweizer Militär - ein Ägypter hat nun neue Pläne für das Bergdorf

Bus stürzt von Brücke: 14 Tote bei Unfall in Ägypten

Brüssel fordert freiwillige Aufnahme von Flüchtlingen aus Afrika

Deutsch-Ägyptische Zusammenarbeit in Flüchtlingsfragen

Videospiel-Highlights der Gamescom

Mörder, Monster und irre Hasen - diese Spiele lassen Gamerherzen höher schlagen

Von Christoph Fröhlich
Henna

Albtraum nach Schönheitsbehandlung

Mädchen erleidet durch Henna-Tattoo schwere Verbrennungen

Ägypten Frauen am Computer

Gegen Informationsfreiheit

Ägyptens Regierung sperrt mehr als 130 Internetseiten, die über den Islam berichten

Messerstecherei von Grafing bei München: Der Angeklagte sitzt neben seinem Rechtsanwalt vor dem Landgericht München
+++ Ticker +++

News des Tages

Gericht schickt Messerstecher von Grafing in Psychiatrie

In Argentinien sind Abtreibungen nach einer Vergewaltigung erlaubt. Doch die Schwangerschaft der Zehnjährigen ist schon zu weit fortgeschritten (Symbolbild)
+++ Ticker +++

News des Tages

Von Onkel vergewaltigt? Zehnjährige in Argentinien schwanger

Zugunglück in Ägypten

Mindestens 36 Menschen bei Zusammenstoß zweier Züge in Ägypten getötet

Bus Turistic

Lieblings-Reiseziele der Deutschen

Hass auf Spanienurlauber - deshalb sind die Einheimischen so wütend

Sven Lau

Prozess in Düsseldorf

Sven Lau: Der Missionar und der Krieg

Touristen in Hurghada

Angreifer von Hurghada unterstützt laut Sicherheitskreisen Ideologie des IS

Ägypten Hurghada

Badeort Hurghada

Tödlicher Messerangriff auf zwei Deutsche war offenbar IS-Attentat

Der Täter war offenbar zum Strand geschwommen

Auswärtiges Amt bestätigt Tod zweier Deutscher in Ägypten

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren