HOME
Der Bundesnachrichtendienst ist einer der drei deutschen Geheimdienste. Foto: Michael Kappele

Geheimdienstexperte der Union

Experte: BND-Medien-Überwachung hatte bereits Konsequenzen

Berlin - Nach einem Medienbericht über die Überwachung ausländischer Journalisten durch den Bundesnachrichtendienst (BND) hat sich der Geheimdienstexperte der Union, Clemens Binninger (CDU), verwundert über den Aufschrei der Opposition geäußert.

Kämpfe in Afghanistan

Grüne fordern von Gabriel Neubewertung der Sicherheitslage in Afghanistan

Mindestens 13 Tote bei Angriffen von Extremisten in Afghanistan

Schüler sterben nach Raketenangriff auf Schule in Afghanistan

BND überwachte laut «Spiegel» ausländische Journalisten

Ein Lkw-Fahrer ist mit einem extrem hohen Promillewert aufgefallen.
+++ Ticker +++

News des Tages

Polizei stoppt Lkw-Fahrer mit 4,6 Promille

Neue Spitzelvorwürfe gegen den BND

BND soll jahrelang ausländische Journalisten ausspioniert haben

Auch die BBC-Zentrale in London soll ausgespäht worden sein. Foto: Andy Rain

Auch britische BBC im Visier

«Spiegel»: BND überwachte ausländische Journalisten

«Spiegel»: BND überwachte ausländische Journalisten

Sturm Baum Feuerwehr
+++ Ticker +++

News des Tages

Sturm "Thomas" entwurzelt Bäume - Autofahrer in Köln schwer verletzt

Protest am Münchner Flughafen

18 abgeschobene Afghanen in Kabul angekommen

Proteste gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Länderminister kritisieren Abschiebungen nach Afghanistan

Ein Gruppe junger Männer verlässt in Begleitung eines Polizisten das Flughafengebäude in Kabul. Erneut sind abgelehnte Asylbewerber von Deutschland nach Afghanistan abgeschoben worden. Foto: Mohammad Jawad

18 Männer erreichen Kabul

Dritte Sammelabschiebung von Afghanen

Dritter Abschiebeflug nach Afghanistan in Kabul angekommen

Dritter Abschiebeflug nach Afghanistan in Kabul angekommen

Dritte Sammelabschiebung nach Afghanistan: Flugzeug abgeflogen

Erneut Abschiebe-Flug nach Afghanistan - 18 Insassen an Bord

Abschiebung nach Afghanistan: Ein Flugzeug mit 34 abgelehnten afghanischen Asylbewerbern wird auf dem Flughafen in Frankfurt am Main aus der Parkposition geschoben. Foto: Boris Roessler

CSU verhindert Abschiebepause

Erneut Abschiebe-Flug nach Afghanistan: 18 Insassen an Bord

Anschiebeflug Afghanistan Flughafen München
Ticker

News des Tages

Dritter Abschiebeflug nach Afghanistan in München gestartet

Protest am Münchner Flughafen

Hunderte demonstrieren an Münchner Flughafen gegen Abschiebung von Afghanen

Bayerischer Landtag lehnt Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Proteste am Münchner Flughafen gegen Abschiebung nach Afghanistan

Am Frankfurter Flughafen begleiten Polizisten abgelehnte Asylbewerber in Flugzeug. Foto: Boris Roessler/Archiv

Maßnahmen-Paket

Koalition will mehr Abschiebungen

Ein US-Soldat überwacht das Geschehen am Boden in Nord-Afghanistan. Foto: Szilard Koszticsak/Archiv

Hintergrund

Sichere Orte für abgeschobene Flüchtlinge

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools