HOME
Mehr als 10.000 Menschen protestieren gegen Vucics Wahlsieg

Tausende Serben protestieren in Belgrad erneut gegen Wahlsieg von Vucic

In der serbischen Hauptstadt Belgrad haben am Samstag den sechsten Tag in Folge tausende Menschen gegen den Wahlsieg von Regierungschef Aleksandar Vucic bei der Präsidentschaftswahl protestiert.

Demonstration in Belgrad

Proteste nach Wahlsieg von Vucic in Serbien weiten sich aus

Demonstration in Belgrad

Proteste gegen Serbiens Regierungschef Vucic nach dessen Wahlsieg

Vucic

Machtkonzentration

Serbischer Regierungschef Vucic gewinnt Präsidentenwahl klar

Vucic

Wahlen

Serbiens Schicksal liegt in der Hand des allmächtigen Vucic

Vucic feiert sich als Sieger der Präsidentenwahl

Vucic dankt Serben nach Wahlsieg für ihr "überwältigendes Vertrauen"

Wahlsieger Vucic verspricht Serbien Kurs Richtung EU

Vucic bei Stimmabgabe

Hochrechnung sieht Vucic als klaren Sieger in Serbiens Präsidentenwahl

Serbischer Regierungschef Vucic gewinnt Präsidentenwahl

Aleksandar Vucic

Opposition deklassiert

Serbiens Regierungschef Vucic triumphiert in Präsidentenwahl

Mäßige Beteiligung bei Präsidentenwahl in Serbien

Vucic bei Stimmabgabe

Serben wählen neuen Staatschef

Wahlplakat von Aleksandar Vucic

Serben wählen Staatschef

Serbien wählt neuen Präsidenten

Der Zug sollte von Belgrad nach Kosovska Mitrovica fahren

Neue Spannungen zwischen Serbien und Kosovo wegen eines Propagandazugs

Erschlichene Uni-Abschlüsse sind in Serbien Massenware

Plagiatsvorwürfe

Warum in Serbien Uni-Abschlüsse erschlichen und Titel gekauft werden

Serbien: Verteidigungsminister muss nach sexistischer Bemerkung gehen

Sexismus pur

Macho-Spruch kostet serbischen Minister das Amt

Russland gibt der EU die Schuld am Aus für die geplante Gasleitung South Stream

Aus für South Stream

EU sucht Alternativen für Südosteuropa

South-Stream-Projekt

Russland gibt der EU die Schuld

Extreme Hochwasser

Naturgewalten fordern 20 Todesopfer auf dem Balkan

In der Ukraine soll eine Nationalgarde aus 60.000 Mann gebildet werden. Das beschloss das Parlament in Kiew

+++ Ukraine-Newsticker +++

Lage in Donezk eskaliert

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools