HOME

Bundesanwaltschaft ermittelt gegen unbekannte MIT-Angehörige

Karlsruhe - Wegen des Spionageverdachts gegen den türkischen Geheimdienst MIT ermittelt jetzt die Bundesanwaltschaft. Die Ermittlungen richten sich gegen unbekannte MIT-Angehörige, wie eine Sprecherin der Behörde sagte. Es gehe dabei um den Verdacht der geheimdienstlichen Agententätigkeit. Der Verfassungsschutz geht dem Verdacht nach, dass der MIT in großem Umfang angebliche Anhänger der Gülen-Bewegung in Deutschland ausspioniert hat. Diese macht Ankara für den gescheiterten Putsch im Juli 2016 verantwortlich. Der MIT hatte dem BND-Präsidenten eine Liste mit mehr als 300 Namen überreicht, offenbar in der Hoffnung auf Unterstützung.

Namensliste des türkischen Geheimdienstes

Fragen & Antworten

Wie aktiv ist der türkische Geheimdienst in Deutschland?

Bundesanwaltschaft in Karlsruhe

Bundesanwaltschaft prüft Spionageverdacht gegen türkischen Geheimdienst

Verdacht gegen Ankara: De Maizière verurteilt Spionage in Deutschland

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen

Verfassungsschutzchef

Maaßen: Zusammenarbeit mit türkischen Behörden schwierig

Linken-Fraktionschefin Sarah Wagenknecht auf einer Bühne. Sie hat sich zur Türkei geäußert.

Start des Verfassungsreferendums

Wie deutsche Politiker Erdogan bepöbeln

Türken in Deutschland werden Medienbericht nach ausspioniert

Abstimmung

Verfassungsreferendum

Auslandstürken stimmen über mehr Macht für Erdogan ab

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan

Recep Tayyip Erdogan

Die Angst des Poltergeistes

Wahlschein wird in Urne gesteckt (Symbolbild)

FAQ zu Erdogan-Abstimmung

Warum Türken hier am Referendum teilnehmen dürfen

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan

EU-Türkei-Streit

Erdogan droht "viele Überraschungen" nach Referendum an

Präsident Erdogan

Kein Auftritt in Deutschland

Erdogan will Nazi-Vergleiche nicht stoppen

Erdogan will Nazi-Vergleiche nicht stoppen

Atemberaubende Fotografie

Die Welt ist eine Halfpipe

Der türkische Präsident Recep Tyyip Erdogan packt in Ankara wieder die Verbal-Keule aus.

Türkei

"Bürger werden nirgends sicher sein" - Erdogan droht Europa

Erdogan droht Europäern - Kritik an Merkel

Erdogan

Verbale Eskalation

Erdogan droht: Europäer bald nirgendwo auf der Welt sicher

Steinmeier

Antrittsrede als Präsident

Steinmeier fordert von Ankara: «Geben Sie Deniz Yücel frei!»

Vor Türkei-Referendum

Fragen und Antworten

Warum Türken hier am Referendum teilnehmen

Erdogan bei einer Rede in Ankara

Erdogan warnt Europäer: Sie werden nicht mehr sicher sein

Werbung für Erdogan

Nazi-Vergleiche gehen weiter

Bis zum Referendum keine Auftritte türkischer Politiker mehr

Die Äußerungen von BND-Chef Bruno Kahl hallen nach

Türkei zitiert deutschen Geschäftsträger wegen Äußerungen von BND-Chef ins Außenamt

Ankara übermittelt deutscher Botschaft Protest wegen BND-Chef

Ministerpräsident Yildirim im Februar in Deutschland

Keine weiteren türkischen Wahlkampfauftritte in Deutschland vor Referendum

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools