HOME
Bundeswehr in Litauen: Eine Reise an die Ostflanke der NATO
stern-Reportage

Bundeswehr-Nato-Einsatz

Rukla, Litauen - wo der Kalte Krieg (wieder) real ist

450 Bundeswehr-Soldaten sind seit einigen Monaten in Litauen stationiert. Dort ist es sandig und dort wird viel gewartet. So sollen sie Putin abschrecken. Eine Reise an die Ostflanke der Nato.

Die Animation zeigt das Schiff in seinem Lebensraum.

Projekt 23550

Eisbrecher und Kriegsschiff: Russlands Machtkampf um die Arktis

Gernot Kramper
Großer Auftritt, kleine Leistung: Der Airbus A400M wird von Pleiten und Pannen verfolgt.

Airbus A400M

Pannen-Airbus noch teurer - Bundeswehr bleibt auf 13 A400M sitzen

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen steigt in ein Flugzeug in Berlin, um zur Bundeswehr ins Baltikum zu reisen.

Beistand gegen Russland

Von der Leyen und Gabriel reisen zur Bundeswehr ins Baltikum

Sigmar Gabriel

Gabriel tritt Reise in drei Baltenstaaten an

Bundeswehr-Soldaten beim Appell

Bundeswehr soll bis 2024 auf knapp 200.000 Soldaten aufgestockt werden

Die Brigade ist mit M1 Abrams Kampfpanzern und Bradley Schützenpanzern ausgerüstet,

Aufmarsch der USA

Sollen diese US-Panzer Wladimir Putin aufhalten?

Gernot Kramper
Lettland USA Russland Konflikt

Renommierter Wissenschaftler warnt

An diesem Land könnte sich der Dritte Weltkrieg entzünden

Malte Mansholt
Soldaten aus Litauen, Lettland und Estland nehmen an einer Militärübung teil

Angst vor Putin

Anleitung zum Partisanenkampf - so rüstet Litauen seine Bürger zum Krieg

Ellen Ivits
Donald Trump und Mike Pence

US-Präsidentschaftskandidat

Trump stellt Verteidigung von Nato-Partnern in Frage

Nato Panter Tank Challenge

Nato-Gipfel

Der neue Kalte Krieg in Zahlen

Feiert seine Weltpremiere: der Knaus Boxlife.

Vorschau Caravan Salon Düsseldorf 2015

Die große Freiheit wartet in der Messehalle

Russische Minderheiten im Baltikum informieren sich ausschließlich über die vom Kreml gleichgeschaltete TV-Sender - das soll sich jetzt ändern

Unterstützung für das Baltikum

Deutsche Welle im Kampf gegen russische TV-Propaganda

US-Kampfgerät wird in Riga ausgeladen

Ukraine-Konflikt

USA senden 3000 Soldaten ins Baltikum

Was plant Putin? Die Staaten im Osten der Nato-Region sind vorsichtshalber auf alles gefasst.

Erst die Ukraine, dann das Baltikum?

Die Angst vor Russland

Präsident Poroschenko würdigte die Demokratiebewegung und kritisierte Moskau

Ukraine-Krise

Gedenken an Maidan-Opfer in Kiew

Wladimir Putin könnte laut dem britischen Verteidigungsminister Michael Fallon die baltischen Staaten destabilisieren

Ukraine-Krise

Großbritannien sieht in Putin eine Gefahr für baltische Staaten

Lettische Truppen bereiten sich für eine Militärübung vor. Lettland hat für einen zweistelligen Millionenbetrag Kriegsfahrzeuge und Panzerabwehrsysteme gekauft.

Estland, Lettland und Litauen

Baltische Republiken rüsten aus Angst vor Russland auf

Die Nato sieht eine neue Bedrohung aus dem Osten. In Brüssel beraten die Außenminister mit Generalsekretär Jens Stoltenberg über sinnvolle Gegenmaßnahmen

Ukraine-Konflikt

Nato plant Abwehrmaßnahmen gegen Russland

Jens Stoltenberg kritisiert das Verhalten Russlands: Die Militärübungen an der Grenze zur Nato werden "aggressiv geführt", so der Generalsekretär des Sicherheitsbündnisses

Schutz gegen Russland

Nato will mit Eingreiftruppe Stärke demonstrieren

Nato-General Hans-Lothar Domröse spricht im September 2014 bei einer Übung in Lettland mit amerikanischen Soldaten.

Ukraine

Nato erwägt Großmanöver in Grenzregionen Russlands

Präsident Petro Poroschenko bei einem Besuch von ukrainischen Truppen in der Nähe der Donbass-Region bei Kurakhov

Nach Pseudo-Wahlen

Kiew droht: Werden Ostukraine zurückerobern

"Wenn ich wollte, könnte ich Kiew binnen zwei Wochen einnehmen", so Putin in einem früheren Gespräch mit dem EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso

Ukraine-Konflikt

Putin drohte mit Einmarsch in Warschau oder Bukarest

Putin möchte seine Macht ausdehen - auch territorial. Für das Baltikum stellt er aber keine Gefahr dar, sagt Sicherheitsexperte Karl-Heinz Kamp.

Ukraine-Krise

"Putin hat gar keinen Masterplan"

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools