Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Baschar al-Assad

Baschar al-Assad

Seit 2000 ist Baschar al Assad Staatspräsident von Syrien. Er ist Nachfolger seines Vaters Hafiz al Assad, der das Land diktatorisch führte. Der Sohn trat als Reformer an. Doch der "Damaszener Frühling" endete abrupt, nachdem die Freiheitsforderungen den Reformwillen der syrischen Führung überstiegen. Schlagzeilen machte der Regent anschließend wegen seiner attraktiven Frau Asma Fauaz al Akhras, die er während seiner Ausbildung zum Augenarzt in London kennenlernte. Die 2011 in Syrien beginnenden Proteste unterdrückte al Assad gewaltsam, im anschließenden Bürgerkrieg setzte er sehr wahrscheinlich Giftgas gegen oppositionelle Kämpfer und Zivilisten ein.

Hintergrund

Was von einigen Interview-Aussagen Trumps zu halten ist

Krieg in Syrien

Krieg in Syrien

Russland will Trump-Regierung zu Friedensgesprächen einladen

Was geschah am...

Kalenderblatt 2017: 10. Januar

Assad gibt französischen Medien Interview

Assad will in Syrien "jeden Quadratzentimeter von Terroristen befreien"

Jay Abdo in Hollywood

Syrischer Filmstar hofft nach Flucht auf Happy End in Hollywood

Blick auf eine Sitzung des UN-Sicherheitsrats in New York. Foto: Kay Nietfeld/Archiv

Syrien-Krieg

UN-Sicherheitsrat unterstützt Waffenruhe und Friedensprozess

Waffenruhe für Syrien tritt in Kraft

Russischer Druck bringt Einigung auf Waffenruhe in Syrien

Kompliziertes Netz

Wer kämpft gegen wen in Syrien?

Vorschlag einer Waffenruhe

Wer kämpft gegen wen in Syrien?

Krieg in Syrien

Assad inszeniert sich als Beschützer

Bergungsarbeiten nach Absturz von russischer Maschine

Keine Hoffnung auf Überlebende bei Flugzeugabsturz in Russland

Das Viertel Sebdije

Regierungssoldaten und Zivilisten begutachten zerstörte Viertel von Aleppo

Wladimir Putin im Vorjahr bei der Pressekonferenz für Hunderte Journalisten aus dem In- und Ausland. Foto: Mikhail Klimentyev/Archiv

Syrien und US-Politik

Putin: Eroberung von Aleppo war «humanitäre Rettungsaktion»

Syriens Armee kontrolliert wieder ganz Aleppo

Zivilisten und Rebellen werden aus Ost-Aleppo gebracht

Vollständige Evakuierung Ost-Aleppos vor Weihnachten absehbar

Auswärtiges Amt

Berlin hält Friedenslösung mit Assad für nicht vorstellbar

Die drei Außenminister Sarif, Lawrow und Cavusoglu

Russland, Iran und Türkei für landesweite Waffenruhe in Syrien

Fragen und Antworten

Drei Sieger-Länder machen gemeinsame Sache zu Syrien

Syrien-Gespräche: Russland, Türkei und Iran beraten

Der Anschlag kam einen Tag, bevor Russland erstmals in einem neuen Format die nächsten Schritte im Syrien-Krieg beraten will. Foto: str

Schüsse auf Botschafter

Belastungsprobe für Moskau und Ankara

Außenpolitiker von SPD und Union sehen weiter keine Zukunft mit Assad

Außenpolitiker von SPD und Union sehen weiter keine Zukunft mit Assad

Protest gegen Syriens Machthaber Assad in Marseille

Diplomaten: UN-Sicherheitsrat stimmt Sonntag über Beobachter für Aleppo ab

Barack Obama bei seiner Jahresabschluss-Pk.

Obama macht Assad und Moskau für Gräuel in Aleppo verantwortlich

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools