Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Baschar al-Assad

Baschar al-Assad

Seit 2000 ist Baschar al Assad Staatspräsident von Syrien. Er ist Nachfolger seines Vaters Hafiz al Assad, der das Land diktatorisch führte. Der Sohn trat als Reformer an. Doch der "Damaszener Frühling" endete abrupt, nachdem die Freiheitsforderungen den Reformwillen der syrischen Führung überstiegen. Schlagzeilen machte der Regent anschließend wegen seiner attraktiven Frau Asma Fauaz al Akhras, die er während seiner Ausbildung zum Augenarzt in London kennenlernte. Die 2011 in Syrien beginnenden Proteste unterdrückte al Assad gewaltsam, im anschließenden Bürgerkrieg setzte er sehr wahrscheinlich Giftgas gegen oppositionelle Kämpfer und Zivilisten ein.

Aleppo Syrien Syrische Armee

Umkämpfte Rebellen-Enklave

Syrische Armee startet Sturm auf Aleppo

Zerstörtes Gebäude in Aleppo

Syrische Armee erobert Rebellenviertel in Aleppo

Russische Kampfjets werden auf dem Luftwaffenstützpunkt im syrischen Latakia auf den Einsatz vorbereitet. Foto: Friedemann Kohler/Archiv

Seit einem Jahr kämpft Russland in Syrien

Syrische Soldaten in Aleppo: Die Anhänger von Präsident Assad kontrollieren weiter die meisten großen Städte wie Damaskus, Homs, Teile Aleppos sowie den Küstenstreifen am Mittelmeer. Foto: SANA

Wer kämpft gegen wen in Syrien?

Gegenseitige Vorwürfe im UN-Sicherheitsrat zu Syrien

UN-Syrienvermittler Staffan de Mistura spricht von der schlimmsten humanitären Tragödie seit dem Zweiten Weltkrieg. Foto: Martial Trezzini

Ruhe in Aleppo nach tagelangem Bombenhagel

Der Westen erwartet vom russischen Präsidenten Putin und seinem Außenminister Sergej Lawrow (l) Bewegung im Syrien-Konflikt. Foto: Alexander Zemlianichenko/Archiv

Westliche Außenminister: Geduld mit Moskau nicht unbegrenzt

Kerry fordert sofortigen Stopp von Luftangriffen auf Aleppo

Kurzes Gespräch ohne konkrete Ergebnisse oder Vorschläge: US-Außenminister John Kerry (l) und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow in New York. Foto: Jason Szenes

Nach Zusammenbruch der Waffenruhe über 180 Tote in Aleppo

Einmal im Jahr redet Deutschlands Außenminister Steinmeier vor der UN-Vollversammlung. Foto: Justin Lane

Steinmeier: Russland muss Einfluss auf Assad geltend machen

Die Außenminister von Russland, Sergej Lawrow (l), und den USA, John Kerry, in New York. Foto: Peter Foley

Syrien-Diplomatie am Rande der Resignation

Steinmeier: Russland muss Einfluss auf Assad geltend machen

Gewalt statt Waffenruhe: Luftangriffe lassen Allepo beben

Zerstörte Lastwagen eines Hilfskonvois für die notleidenden Menschen in Aleppo

Krieg in Syrien

Das sind die Positionen der Kriegsparteien

Die Waffenruhe war am Montagabend vergangener Woche in Kraft getreten. Nun wurde sie von der syrischen Armee für beendet erklärt. Foto: Mohammed Badra

Syriens Armee erklärt Ende der Waffenruhe

Syrische Soldaten in Aleppo. Foto: SANA/Archiv

Waffenruhe in Syrien droht zu scheitern

Waffenruhe in Syrien droht zu scheitern

Die Außenminister der USA und Russland hatten den zuvor ausgehandelten Plan vorgestellt. Foto: Martial Trezzini

Waffenruhe in Syrien in Kraft getreten

Handschlag der Außenminister Kerry (l.) und Lawrow

Neuerliche Waffenruhe in Syrien in Kraft getreten

Syriens Präsident Assad im Kreise regierungstreuer Soldaten. Bisher sind dem Krieg in Syrien zwischen 290.000 und 400.000 Menschen zum Opfer gefallen. Foto: EPA/SANA

Wer kämpft gegen wen in Syrien?

Ein brennendes Gebäude nach einem Luftangriff auf einen von Rebellen gehaltenen Vorort von Damaskus. Seit 2011 wird Syrien von blutigen Auseinandersetzungen erschüttert. Foto: Mohammed Badra

Chronologie des Krieges

Assad bei einem seltenen öffentlichen Auftritt in Daraja

Assad kündigt wenige Stunden vor geplanter Waffenruhe Rückeroberung ganz Syriens an

Assad vor Waffenruhe: Streitkräfte machen weiter

Kerry (l.) und Lawrow

USA und Russland einigen sich auf Waffenruhe für Syrien

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools