HOME

Baschar al-Assad

Baschar al-Assad

Seit 2000 ist Baschar al Assad Staatspräsident von Syrien. Er ist Nachfolger seines Vaters Hafiz al Assad, der das Land diktatorisch führte. Der Sohn trat als Reformer an. Doch der "Damaszener Frühling" endete abrupt, nachdem die Freiheitsforderungen den Reformwillen der syrischen Führung überstiegen. Schlagzeilen machte der Regent anschließend wegen seiner attraktiven Frau Asma Fauaz al Akhras, die er während seiner Ausbildung zum Augenarzt in London kennenlernte. Die 2011 in Syrien beginnenden Proteste unterdrückte al Assad gewaltsam, im anschließenden Bürgerkrieg setzte er sehr wahrscheinlich Giftgas gegen oppositionelle Kämpfer und Zivilisten ein.

Saydnaya 4 AI

Krieg in Syrien

Einblicke in Assads Todesfabrik - die unmenschlichen Methoden im Foltergefängnis

Im Saydnaya-Gefängnis in Syrien sollen die Schergen von Assad Oppositionelle systematisch foltern und bis zu 13.000 Menschen hingerichtet haben. Vor Kurzem veröffentlichte die US-Armee Luftbilder der Anlage. Und Amnesty International rekonstruierte, wie das grausame System abläuft.

Tim Schulze
Syrien- Friedensgespräche

Fronten bleiben verhärtet

Explosive US-Vorwürfe an Assad vor neuen Syrien-Gesprächen

Staffan de Mistura (rechts), UN-Sonderbeauftragter für Syrien, begrüßt Nasr al-Hariri, Anführer der Oppositionsvertreter.

Friedensverhandlungen in Genf

Warum die Syrien-Gespräche wohl auch dieses Mal zum Scheitern verurteilt sind

Staffan de Mistura bei Pressekonferenz in Genf

Kaum Hoffnung auf Fortschritte bei neuen Syrien-Gesprächen

Hintergrund

Die wichtigsten Akteure im Syrien-Krieg

Der syrische Machthaber Baschar al-Assad wird von mehreren westlichen Regierungen hinter dem Giftgasangriff im April vermutet

Syrien

Medienbericht: BND sieht Assads Luftwaffe hinter Giftgas-Einsatz

Schutzzonen für Syrien vereinbart

Merkel in Saudi-Arabien

Reise nach Saudi-Arabien

Merkels Wechselbad am Roten Meer

Diese Länder hat die USA seit 1991 mit Tomahawk-Raketen beschossen

Statistik zu Marschflugkörpern

Auf diese Länder haben die USA die meisten Tomahawks gefeuert

Israelischer Kampfjet

Drei Tote bei israelischem Angriff auf Lager regierungstreuer Miliz in Syrien

Israelischer Kampfjet

Drei Tote bei israelischem Angriff auf Lager regierungstreuer Miliz in Syrien

Spuren des Angriffs in Chan Scheichun vom 4. April

Sarin-Einsatz im syrischen Chan Scheichun laut Experten "unbestreitbar"

Assad: "Vorwand" für US-Luftangriff auf syrische Armee

Assad nennt Giftgasangriff zu "hundert Prozent konstruiert"

Der syrische Präsident Baschar al-Assad während des Interviews in Damaskus

Interview mit AFP

Assad: Chemie-Angriff konstruiert - "Vorwand" für US-Angriff auf Syrien

Assad: "Vorwand" für US-Luftangriff auf syrische Armee

Assad: Chemiewaffenangriff zu "hundert Prozent konstruiert"

Assad (r.) und AFP-Journalist Ketz in Damaskus

Assad: Chemiewaffenangriff zu "hundert Prozent konstruiert"

Assad (r.) und AFP-Journalist Ketz in Damaskus

Assad: Chemiewaffenangriff zu "hundert Prozent konstruiert"

Lawrow und Tillerson in Moskau

Streit über Syrien sorgt für Eiszeit zwischen den USA und Russland

Eine strategische russische Atomrakete vom Typ Topol-M. Sowohl die USA als auch Russland entwickeln neue Atomwaffen.

US-Außenminister in Moskau

Die fünf größten Baustellen zwischen den USA und Russland

Sean Spicer, entschuldigt sich für seinen Assad-Hitler-Vergleich

Trump-Sprecher

Sean Spicer empört mit Assad-Hitler-Vergleich

Sean Spicer am Weißen Haus

Trump-Sprecher entschuldigt sich für Assad-Hitler-Vergleich

Trump-Sprecher steht wegen Assad-Hitler-Vergleichs unter Druck

Trump-Sprecher wegen Assad-Hitler-Vergleichs unter Druck

Tillerson bei dem Treffen in Lucca

Westen erhöht Druck auf Moskau zur Abkehr von Syriens Präsident Assad

Wladimir Putin macht Russland zu einem unumgänglichen Spieler in der Weltpolitik

Der Kampf um Macht

Putins Ziele in Syrien - und warum er sie bereits erreicht hat

Ellen Ivits

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools