HOME

Baschar al-Assad

Baschar al-Assad

Seit 2000 ist Baschar al Assad Staatspräsident von Syrien. Er ist Nachfolger seines Vaters Hafiz al Assad, der das Land diktatorisch führte. Der Sohn trat als Reformer an. Doch der "Damaszener Frühling" endete abrupt, nachdem die Freiheitsforderungen den Reformwillen der syrischen Führung überstiegen. Schlagzeilen machte der Regent anschließend wegen seiner attraktiven Frau Asma Fauaz al Akhras, die er während seiner Ausbildung zum Augenarzt in London kennenlernte. Die 2011 in Syrien beginnenden Proteste unterdrückte al Assad gewaltsam, im anschließenden Bürgerkrieg setzte er sehr wahrscheinlich Giftgas gegen oppositionelle Kämpfer und Zivilisten ein.

Fared Saal alias Abu Luqman al-Almani in einem Propagandavideo des sogenannten Islamischen Staates

Fared Saal aus Bonn

Dieser Deutsche zählt jetzt zu den gefährlichsten Terroristen der Welt

Der UN-Sicherheitsrat hat den Bonner Fared Saal auf seine Sanktionsliste gesetzt. Mit gutem Grund, denn der IS-Terrorist posiert schon mal neben Leichenbergen und prahlt damit, Menschen "geschlachtet" zu haben.

Marc Drewello
Kämpfer der SDF

Schlacht um Al-Rakka

Russland nach Flugzeugabschuss: US-Jets potenzielle Ziele

US-Generalstabschef Dunford

Abschuss von syrischem Jet verschärft Spannungen zwischen Moskau und Washington

Iran greift mit Raketen IS-Stellungen in Syrien an

Moskau stoppt Sicherheits-Zusammenarbeit mit USA in Syriens Luftraum

Russland verurteilt Abschuss eines syrischen Kampfjets durch USA

Katar

Fördert das Land den Terror?

Warum sind plötzlich alle gegen Katar?

Syriens Machthaber Assad im Interview

Assad: Im Syrien-Krieg liegt "das Schlimmste hinter uns"

Putin: Kein Beweis für Einsatz chemischer Waffen durch Assad

Baschar al-Assad

EU verlängert Sanktionen gegen Regierung von Syriens Machthaber Assad

Kremlchef Putin trifft Macron in Versailles

Saydnaya 4 AI

Krieg in Syrien

Einblicke in Assads Todesfabrik - die unmenschlichen Methoden im Foltergefängnis

Tim Schulze
Staffan de Mistura (rechts), UN-Sonderbeauftragter für Syrien, begrüßt Nasr al-Hariri, Anführer der Oppositionsvertreter.

Friedensverhandlungen in Genf

Warum die Syrien-Gespräche wohl auch dieses Mal zum Scheitern verurteilt sind

Staffan de Mistura bei Pressekonferenz in Genf

Kaum Hoffnung auf Fortschritte bei neuen Syrien-Gesprächen

Der syrische Machthaber Baschar al-Assad wird von mehreren westlichen Regierungen hinter dem Giftgasangriff im April vermutet

Syrien

Medienbericht: BND sieht Assads Luftwaffe hinter Giftgas-Einsatz

Diese Länder hat die USA seit 1991 mit Tomahawk-Raketen beschossen

Statistik zu Marschflugkörpern

Auf diese Länder haben die USA die meisten Tomahawks gefeuert

Israelischer Kampfjet

Drei Tote bei israelischem Angriff auf Lager regierungstreuer Miliz in Syrien

Israelischer Kampfjet

Drei Tote bei israelischem Angriff auf Lager regierungstreuer Miliz in Syrien

Spuren des Angriffs in Chan Scheichun vom 4. April

Sarin-Einsatz im syrischen Chan Scheichun laut Experten "unbestreitbar"

Baschar al-Assad

Assad nennt Giftgasangriff zu "hundert Prozent konstruiert"

Der syrische Präsident Baschar al-Assad während des Interviews in Damaskus

Interview mit AFP

Assad: Chemie-Angriff konstruiert - "Vorwand" für US-Angriff auf Syrien

Baschar al-Assad

Assad: Chemiewaffenangriff zu "hundert Prozent konstruiert"

Assad (r.) und AFP-Journalist Ketz in Damaskus

Assad: Chemiewaffenangriff zu "hundert Prozent konstruiert"

Assad (r.) und AFP-Journalist Ketz in Damaskus

Assad: Chemiewaffenangriff zu "hundert Prozent konstruiert"

Lawrow und Tillerson in Moskau

Streit über Syrien sorgt für Eiszeit zwischen den USA und Russland

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools