Startseite
  Bis Semptember war Bo Xilai Mitglied im Politbüro von Chinas Kommunistischer Partei
  Der gestürzte chinesische Spitzenpolitiker Bo Xilai ist mit der Berufung gegen seine Verurteilung zu lebenslanger Haft gescheitert
  Neben Korruption wird Bo Xilai auch Amtsmissbrauch vorgeworfen
  Xi Jinping lehnt politische Lockerung ab und ist für einen autokratischen Führungsstil bekannt
  Wang Lijun nimmt sein Urteil zur Kenntnis. Durch sein Geständnis und seine Kooperation mit den Ermittlern hielt sich das Strafmaß in Grenzen.
  Eines der wenigen Bilder des Unfalls von Ling Jihuas Sohn sind bei der australischen Zeitung "Sydney Morning Herald" erschienen.
  Gu Kailai, der Frau des ehemaligen chinesischen Spitzenpolitikers Bo Xilai, wird das Urteil verkündet
  Gu Kailai, der Frau des ehemaligen chinesischen Spitzenpolitikers Bo Xilai, wird das Urteil verkündet
  Im chinesischen Hefei wird Gu Kailai der Prozess gemacht
  In diesem Gerichtsgebäude im ostchinesischen Hefei hat Gu Kailai den Giftmord zugegeben
  Die genaue Beziehung zwischen der Ehefrau des ehemaligen chinesischen Politikers und dem ermordeten britischen Geschäftsmann ist noch unklar
  Sohn des legendären Revolutionärs: Bo Xilai gehörte einst zu den "acht Unsterblichen" der Kommunistischen Partei
  Es herrscht Bewegung hinter den Kulissen des chinesischen Machtapparats. Was genau geschieht, lässt sich jedoch nur erahnen
  Das wochenlange Gezerre in Chinas neuer Führungsgeneration ist zu Ende. In ihrem bisher größten Korruptionsskandal wurde jetzt das gewichtige Politbüromitglied Bo Xilai abgesetzt. Es ist auch eine Entscheidung gegen einen allzu linken Kurs in der Partei

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools