HOME

Tusk: Neue Methode soll EU-Entscheidungen beschleunigen

Brüssel - Mit einer neuen Arbeitsmethode will EU-Ratspräsident Donald Tusk die gemeinsamen Entscheidungen der Mitgliedstaaten beschleunigen. Nötigenfalls sollen sich die Staats- und Regierungschefs dafür häufiger versammeln, schrieb Tusk in seiner Einladung zum EU-Gipfel in Brüssel an diesem Donnerstag und Freitag. Bisher sind vier EU-Gipfeltreffen pro Jahr die Regel. Tusk will den Staats- und Regierungschefs vor ihren Sitzungen künftig Entscheidungshinweise, sogenannte Decision Notes, zu konkreten Sachfragen vorlegen. Diese sollen alle Streitpunkte klar aufzeigen.

Demonstranten auf Malta fordern Gerechtigkeit

Nach Anschlag auf maltesische Journalistin gründliche Ermittlungen gefordert

René Magritte

Ausstellungen

Melone am Strand - Belgien feiert Magritte

Um den Eiffelturm wird eine schusssichere Glaswand gebaut

Bericht: EU-Kommission ruft Städte zu mehr Schutzmaßnahmen gegen Anschläge auf

EU-Kommission: Städte müssen sich gegen Terrorangriffe schützen

EU mahnt zum Ende der Gewalt in irakischen Kurdengebieten

May und Juncker: Brexit-Gespräche beschleunigen

Wahlfeier der FPÖ

FPÖ legt deutlich zu

Rechtsruck in Österreich - Folgen für die Europäische Union

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) und ÖVP-Chef und Außenminister Sebastian Kurz

Internationale Pressestimmen

So blickt die Welt auf die Wahl in Österreich

May reist für Gespräche nach Brüssel

Jean-Claude Juncker

Streit mit Großbritannien

EU-Kommissionschef zum Brexit: London muss bezahlen

Bayer

Befreiungsschlag?

Bayer will Monsanto-Übernahme mit Milliarden-Verkauf sichern

Beschäftigte in ärmeren EU-Ländern holen beim Lohnniveau auf

Die Debatte um die Pkw-Maut hält an

Österreich zieht gegen deutsche Pkw-Maut vor EuGH

Brexit-Verhandlungen

Die Zeit läuft

EU beklagt «Blockade» bei Brexit-Verhandlungen

Britische und EU-Flagge

Brexit-Verhandlungen vor EU-Gipfel in der Sackgasse

Brüssel bereit zur Vermittlung im Maut-Streit

Brexit-Verhandlungen verfehlen erstes Etappenziel

Lufthansa-Schalter

Hintergrund

Monopol für Lufthansa? Kartellprüfung in Brüssel

400 000 vorzeitige Todesfälle pro Jahr durch Feinstaub

Elektroauto an einer Stromtankstelle

Quote im Gespräch

EU will Schub für E-Autos und Batterieherstellung

Geknacktes Sparschwein

Widerstand aus Deutschland

Puffer für Krisenzeiten: EU-Kommission pusht Einlagensystem

Deutschland bei Geschlechter-Gleichstellung nur EU-Mittelmaß

Europapolitiker Weber fordert Dialog über Katalonien

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren