HOME

Brüssel

Trump brüskiert Nato-Verbündete bei erstem Treffen

Drängeln und Drohen: US-Präsident Donald Trump hat den Nato-Verbündeten beim ersten Spitzentreffen in Brüssel die Leviten gelesen und seine finanziellen Forderungen an die Partner erhöht. Die Mimik der anderen Staatschefs spricht Bände.

Merkel und Trump

Die Gräben bleiben tief

Trump bezeichnet die Deutschen als «böse, sehr böse»

Protest

Belastungsprobe auf Sizilien

G7-Gipfel: Start mit Streit über Klima und Handel

Sicherheit

Fragen und Antworten

Der Gipfel der Uneinigkeit

Trump schürt Konflikte mit Europäern - Kritik an Deutschland

Großbritannien plant Aufstockung der Truppen in Afghanistan

Medien: Trump soll die Deutschen als «böse» bezeichnet haben

US-Präsident Trump (vorn Mitte) beim Nato-Gipfel

Trump schockt Nato-Gipfel mit Standpauke zu Verteidigungsausgaben

US-Präsident Donald Trump mit EU-Spitzenvertretern

Russland, Handel, Klima: Die USA und die EU bleiben auf Distanz

Trump auf dem Weg zu G7-Gipfel Sizilien

Krisengespräch mit Merkel: Erdogan schaltet weiter auf stur

Merkel bei einem Besuch in der Türkei

Merkel droht Erdogan mit Abzug von Bundeswehr aus Incirlik

Erdogan (l.) trifft EU-Ratspräsident Tusk in Brüssel

EU sieht trotz Spannungen Notwendigkeit der Zusammenarbeit mit Türkei

US-Präsident Donald Trump in der belgischen Hauptstadt Brüssel

Nato-Gipfel in Brüsssel

Trump brüskiert die europäischen Verbündeten

Merkel und Erdogan

Zoff um Incirlik

Krisengespräch mit Merkel: Erdogan schaltet weiter auf stur

Nato-Gipfel

Nato-Gipfel in Brüssel

Trump rasselt in Europa mit den Verbündeten zusammen

US-Präsident Donald Trump, Montenegros Premierminister Duško Marković und Litauens Präsidentin Dalia Grybauskaitė (v.l.n.r.)

Nato-Gipfel

So arrogant drängelt Trump einen Regierungschef zur Seite

Ärger ums Geld: Trump auf Konfrontationskurs zu Nato-Partnern

US-Lecks nach Manchester-Anschlag - Trump verspricht Aufklärung

Merkel spricht mit Erdogan über Besuchsverbot-Streit

Anadolu: Merkel sprach mit Erdogan

Trump: Andere Nato-Staaten müssen mehr zahlen

Undichte Stellen nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Merkel droht mit Abzug der Bundeswehr aus Incirlik

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools