HOME
Kuriose Kombination: ein Demonstrant mit Guy-Fawkes-Maske schwenkt eine Flagge mit dem Konterfei des syrischen Diktators

Syrien

Kerry: Nervengas Sarin wurde eingesetzt

Dieses vom Weißen Haus verschickte Bild zeigt das Treffen von Präsident Obama und seinen Beratern im Situation Room, aufgenommen am 31. August.

Syrien

Obamas riskanter Schachzug

Militärschlag in Syrien

Obamas "Kehrtwende" enttäuscht Verbündete

Am späten Samstagabend telefoniert Barack Obama mit dem Sprecher des Repräsentantenhauses John Boehner. Der US-Kongress soll die militärische Aktion gegen Syrien beschließen.

Chemiewaffeneinsatz in Syrien

USA veröffentlichen eine "Beweisliste"

Syrien-Konflikt

Putin fordert von den USA Beweise für Giftgas-Einsatz

Der Konvoi mit Uno-Inspektoren fährt auf dem Weg zum Flughafen nach Beirut durch ein Dorf im Libanon.

Bürgerkrieg in Syrien

Giftgasproben werden vom THW ausgeflogen

Die Entscheidung, ob er einen Militärschlag gegen das Assad-Regime starten will, hat Barack Obama noch nicht gefällt. Am Freitag erklärte er seine Situation vor einigen Reportern im Weißen Haus.

Bürgerkrieg in Syrien

USA machen Assad für Giftgaseinsatz verantwortlich

Der britische Premierminister David Cameron: Seine Pläne zur Rettung des Weltfriedens könnten an der eigenen Opposition scheitern

Syrien-Krise

Cameron steht die Opposition im Weg

Die UN-Inspekteure brechen zu einer weiteren Untersuchung in ein Dorf in der Nähe von Damaskus auf, wo nach Angaben der Rebellen vor einer Woche hunderte Menschen einem Giftgasangriff erlegen sein sollen

Militärschlag gegen Syrien

UN-Inspekteure noch bis Samstag im Land

Premierminister David Cameron: Großbritannien deutlich gemacht, dass es den Einsatz von Giftgas für erwiesen hält und auch ohne UN-Mandat handeln könnte.

Militärschlag gegen Syrien

Cameron will Giftgas-Untersuchung abwarten

Die UN-Inspekteure brechen zu einer weiteren Untersuchung in ein Dorf in der Nähe von Damaskus auf, wo nach Angaben der Rebellen vor einer Woche hunderte Menschen einem Giftgasangriff erlegen sein sollen

Möglicher Militärschlag gegen Syrien

Großbritannien hofft auf Segen des Sicherheitsrats

Amerikanische Kriegsschiffe passieren die Straße von Gibraltar auf ihrem Weg durchs Mittelmeer nach Syrien.

Möglicher Militärschlag gegen Syrien

Minister schließt deutsche Beteiligung aus

Die USA ziehen im östlichen Mittelmeer zusätzliche Kriegsschiffe wie den Lenwaffen-Zerstörer USS Mahan (Archivbild) zusammen. Sie sind unter anderem mit Marschflugkörpern bewaffnet.

Syrien-Krise

Jetzt fehlt nur noch Obamas "Go"

Syrien-Krise

USA treiben Planungen für Militäreinsatz voran

Der Zerstörer USS Mahan befindet sich mit drei weiteren US-Kriegsschiffen im östlichen Mittelmeer. Er ist mit Lenkwaffen ausgerüstet und kommt für einen möglichen Militärschlag auf Syrien infrage.

Syrien-Krise

Arabische Liga gibt Damaskus Schuld an Giftgasangriff

Entschlossen, aber noch nicht entschieden: Barack Obama muss bald entscheiden, wie und wann die USA in Syrien eingreifen.

Syrien-Krise

USA planen offenbar zweitägigen Militärschlag

Bürgerkrieg in Syrien

Wann und wie lange greift der Westen ein?

Von Niels Kruse
Die UN-Inspekteure verlassen das Vierjahreszeiten-Hotel in Damaskus, kommen aber nicht weit. Schüsse stoppten ihren Einsatz zunächst.

Bürgerkrieg in Syrien

UN-Inspekteure erreichen Einsatzgebiet

Bürgerkrieg in Syrien

Scharfschützen feuern auf UN-Inspektoren

Syrische Soldaten in einem Vorort von Damaskus. Es gibt nahezu keine Möglichkeit, unabhängig zu überprüfen, was in Syrien geschieht. Dieses Bild wurde bei einer von der Regierung organisierten Tour aufgenommen.

Internationale Presseschau

"Sämtliche Optionen in Syrien sind schlecht"

Die Kadaver von Tauben, die beim mutmaßlichen Giftgas-Angriff am Mittwoch in Arbeen verendet sein sollen.

Bürgerkrieg in Syrien

Assad gibt nach, Russland warnt

Überlebende Kinder des Giftgasangriffs in Duma. Weil die Städte belagert sind, konnten die Ärzte den Opfern kaum helfen, heißt es in Augenzeugenberichten.

Bürgerkrieg in Syrien

"Ärzte ohne Grenzen" bestätigen Vergiftungssymptome

Stärke zeigen im Mittelmeerraum: Der US-Zerstörer USS Mahan, hier auf einem Archivbild aus dem Jahr 2009, bleibt nahe Syrien stationiert.

Nach angeblichem Giftgaseinsatz

USA bereiten sich auf mögliches Eingreifen in Syrien vor

Überlebende Kinder des Giftgasangriffs in Duma. Weil die Städte belagert sind, konnten die Ärzte den Opfern kaum helfen, heißt es in Augenzeugenberichten.

Giftgaseinsatz im Bürgerkrieg

Syrien und ich

Von Sophie Albers Ben Chamo

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren