HOME

David Cameron

David Cameron

Der britische Politiker David Cameron wird im Jahr 1966 als Sohn eines wohlhabenden Börsenmaklers geboren. Als direkter Nachkomme von König William IV. ist Cameron zudem mit dem englischen Königshaus verwandt. Die politische Karriere des gebürtigen Londoners beginnt im Jahr 2001, als er ins britische Parlament gewählt wird. Bereits in den Anfängen seiner Karriere erreicht Cameron große Popularität und wird wegen seines telegenen Auftretens mit dem jungen Tony Blair verglichen. Seit 2005 wirkt David Cameron als Vorsitzender der Conservative Party, im Jahr 2010 trat er zudem die Nachfolge von Gordon Brown als Premierminister des Vereinigten Königsreichs an. Cameron gilt als einer der reichsten Politiker Englands. 

Nach der historischen Abstimmung über einen Austritt Großbritanniens aus der EU am 23. Juni 2016, bei dem eine knappe Mehrheit ( 51,9 Prozent der Stimmen) der Briten für den sogenannten "Brexit" stimmte, kündigt Cameron seinen Rücktritt an. Er zieht damit Konsequenzen aus dem von ihm zugelassenen Volksentscheid über den Verbleib Großbritanniens in der EU.

Premierministerin Theresa May

«Verdammt schwierige Frau»

Premierministerin Theresa May

London - Wenn Theresa May (60) etwas angeht, dann zieht sie es durch. Weniger aus Überzeugung, sondern eher aus Pflichtgefühl und Ehrgeiz. «Brexit heißt Brexit» - wie oft die Briten diesen Satz wohl schon gehört haben?

May will neue Regierung bilden

May trotz Verlusten bei Parlamentswahl erneut mit Regierungsbildung beauftragt

Wahlen in Großbritannien Downing Street
Kommentar

Wahldebakel für Theresa May

Großbritannien schlittert in Richtung Staatskrise

Von Michael Streck

M. Streck: Last Call

Oma Brenda, die Briten und die Wahlen. Oder auch: Ich kann nicht mehr!

Von Michael Streck
May bei ihrer Erklärung in London

Britische Premierministerin beruft Neuwahlen ein

Brexit: Eine EU-Flagge weht vor dem Parlamentshaus in London

Im Überblick

Das geschah seit dem Brexit-Votum

Geteiltes Land: Gewappnet mit dem Union Jack, erleichtert sich dieser Mann während eines Marsches für Großbritannien (r.). Gegen Kleinstaaterei und Populismus halten Demonstranten im Regierungsviertel in London Händchen (l.)
stern-Reportage

Brexit

Mach's gut, Britannien! - Eindrücke von einer Insel, die kleiner zu werden droht

Von Michael Streck
Großbritannien

Michael Streck: Last Call

Was macht eigentlich...David Cameron?

Von Michael Streck
Londons EU-Botschafter Rogers (r) trat  Dienstag zurück

Britischer EU-Botschafter tritt in heißer Phase der Brexit-Vorbereitung zurück

Der Brexit: Für stern-Korrespondent Michael Streck die Dämlichkeit des Jahres.

Michael Streck: Last Call

Schwule Esel und Menschen, die auf Pfützen starren

Von Michael Streck

Sexismus in Großbritannien

Ärger für Theresa May - weil sie Lederhosen trägt

Bethany Haines (links) auf dem Weg zu einer Trauerfeier

Terror-Geisel David Haines

Immer wieder sah Bethany Haines sich an, wie der IS ihren Vater ermordete

Fünfjährige Brooke spricht in die Kamera

Vorwurf an die Premierministerin

Fünfjährige Britin liest Theresa May die Leviten

Italiens Regierungschef Matteo Renzi

Renzi: Großbritannien bekommt nach EU-Austritt nicht mehr Rechte als andere

Boris Johnson mit den Händen in den Taschen

Der Undiplomat

Von Obama bis Erdogan - Boris Johnson hat sie alle schon mal beleidigt

Boris Johnson neuer britischer Außenminister

Wortführer des Brexit-Lagers

Boris Johnson wird britischer Außenminister

Theresa May im Parlament

Britische Premierministerin

Drei Baustellen, die Theresa May schon in einem Jahr das Amt kosten könnten

Larry - Hauskater in Downing Street 10, Amtssitz des britischen Premierministers

Downing Street 10

Premierminister kommen, Premierminister gehen, einer bleibt

Theresa May hält Ansprache

Regierungschefin Theresa May

Warum werden Frauen immer gleich zu eisernen Ladys gemacht?

Von Niels Kruse
David Cameron verkündet vor der Downing Street 10 seinen Rücktritt als Premierminister

Mikrofon noch an

"Do doo, do, do": Cameron summt sich aus dem Amt

Theresa May

Brexit

Theresa May kommt, Großbritannien geht

Von Michael Streck
Nach Brexit: Theresa May vor Downing Street 10

Künftige britische Premierministerin

Theresa May - wieder eine "Eiserne Lady" in Downing Street

Theresa May

Großbritannien nach dem Brexit

Theresa May wird schon am Mittwoch Camerons Nachfolgerin

Tabare Vazquez spricht

Nachrichten des Tages

Anti-Raucher-Land Uruguay gewinnt Prozess gegen Marlboro

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools