Startseite

Edward Snowden

Edward Snowden

Weil er nicht in einer Welt leben möchte, in der alles, was er tut und sagt aufgezeichnet wird, hat der ehemalige Mitarbeiter einer Beratungsfirma der National Security Agency den größten Abhörskandal der Geschichte aufgedeckt. Ab 2005 arbeitete Edward Snowden als Techniker für IT-Sicherheit beim US-Geheimdienst CIA, wo er schnell Karriere machte. Im Jahr 2009 wechselte der damals 26-Jährige zu der Beraterfirma Booz Allan Hamilton, die ihn als externen Systemadministrator in einem Büro des US-Militärgeheimdienstes NSA auf Hawaii einsetzte. Dort bekam er erstmals Zugriff auf geheime Dokumente der NSA und erkannte die Dimensionen der Abhörarbeiten des Geheimdienstes. Am 20. Mai 2013 verließ Snowden die USA und begann, Details über die US-amerikanischen und britischen Ausspähprogramme Prism und Tempora zu enthüllen, was ihn schnell zu einem der meistgesuchten Menschen der Vereinigten Staaten von Amerika machte.

Text: Sabrina Twele, 27.02.2015


Football Leaks
«Astro Noise»
Ein Mann mit Aluhut auf dem Kopf
Russlands Präsident Putin
Russlands Präsident Putin
Michael Fassbender in "Steve Jobs"
Szene aus "Democracy - Im Rausch der Daten"
Edward Snowden im Interview
Clinton dominierte die Debatte
Ein Würfel mit dem Facebook-Logo steht vor einer teilweise sichtbaren Europa-Flagge
EuGH Facebook
Der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden
Max Schrems und das Logo von Facebook in einem schwarzen Raum. Es wird unscharf nach unten gespiegelt
  Der Westen ist heute im Osten angekommen - und keinesfalls andersherum
  Edward Snowden bekam im September im norwegischen Molde per Videoschalte den Bjornson-Preis verliehen. Seit einigen Tagen ist der weltberühmte Whistleblower auf Twitter aktiv.
Snowden hat jetzt ein Twitter-Konto
  Edward Snowden ist der wahrscheinlich bekannteste Whistleblower der vergangenen Jahre. Jetzt hat der IT-Experte auch ein Profil bei Twitter.
Snowden hält sich an unbekanntem Ort in Russland auf
Der ehemalige amerikanische Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden.
  Der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden hat neue Dokumente zur Verfügung gestellt
Frankreichs Premier Francois Hollande und und die ehemalige französische First Lady Valérie Trierweiler.
  Edward Snowden während einer Videokonferenz im Juni 2014
  Die NSA hatte Apps aus Googles Play Store als Übertragungsmöglichkeit für Trojaner im Auge
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools

ZUR STARTSEITE