Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Nach Gabriel wendet sich auch Paris vom Handelspakt TTIP ab

EU-Steuerermittlungen: Betroffene Länder und Firmen

Apple will sich gegen den gigantischen Steuerbescheid wehren. Foto: Julian Stratenschulte

Apple soll Milliarden Steuern nachzahlen

Das Projekt TTIP ist wohl nicht mehr zu retten. Foto: Olivier Hoslet

Nach Gabriel wendet sich auch Paris von TTIP ab

Apple muss in Irland Steuern nachzahlen, sagt die EU-Kommission - Irland selbst widerspricht

Steuererleichterungen

Warum Apple Milliarden in Irland nachzahlen soll

Demonstration gegen TTIP und Ceta im Juli in Brüssel

Frankreich verlangt Stopp der TTIP-Verhandlungen

Nach Gabriel wendet sich auch Paris vom Handelspakt TTIP ab

Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager verkündet die Entscheidung der EU-Kommission zu Facebook. Foto: Stephanie Lecocq

Brüssel trifft Apple mit 13-Milliarden-Euro-Keule

Apple soll bis zu 13 Milliarden Euro Steuern in Irland nachzahlen

Apple soll nach einer Entscheidung der EU-Kommission 13 Milliarden Euro zurückzahlen. Foto: Maja Hitij/Archiv

Warum Apple Milliarden in Irland nachzahlen soll

Apple-Logo

Brüssel verdonnert Apple zu Steuernachzahlung von 13 Milliarden Euro

Die Struktur mit Töchtern in Irland wurde bereits 1980 bei Apple eingeführt. Foto: Peter Kneffel

Apple soll bis zu 13 Milliarden Euro Steuern nachzahlen

Apple muss in Irland Steuern nachzahlen, sagt die EU-Kommission - Irland selbst widerspricht

13 Milliarden Nachzahlung

Irland reagiert irritiert auf Apple-Steuer und attackiert die EU

EU-Wettbewerbskommissarin Vestager spricht von «unzulässigen Steuervergünstigungen». Foto: Stephanie Lecocq

Apple soll bis zu 13 Milliarden Euro Steuern nachzahlen

TTIP kann laut Hollande nicht bis Ende 2016 abgeschlossen werden

Apple will Steuer-Entscheidung der EU-Kommission anfechten

Apple muss Irland 13 Milliarden Euro Steuern nachzahlen

Apple muss in Irland Rekordsumme von 13 Milliarden Euro Steuern nachzahlen

Apple soll bis zu 13 Milliarden Euro Steuern in Irland nachzahlen

Apple soll bis zu 13 Milliarden Euro Steuern in Irland nachzahlen

Brüssel erklärt Apple-Deals in Irland laut Medien für unzulässig

Medien: EU-Kommission will Apples Steuerdeals in Irland ablehnen

Mehr als 90 Prozent der Apple-Geldreserven von zuletzt gut 230 Milliarden Dollar befinden sich außerhalb des Heimatlandes. Foto: Maja Hitij/Archiv

US-Finanzministerium kritisiert EU-Steuerermittlungen scharf

US-Finanzministerium kritisiert EU-Steuerermittlungen

Die EU legte 2005 schriftlich in Leitlinien fest, dass die Beitrittsverhandlungen mit Ankara ausgesetzt werden sollen, wenn die Türkei «ernsthaft und anhaltend» gegen EU-Grundsätze in Bereichen wie Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit verstößt. Foto: Matthias Schrader/Archiv

EU könnte Beitrittsverhandlungen mit Türkei abbrechen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools