HOME
Roberto Blanco

Party abgesagt

Roberto Blancos Haus in Kuba von Hurrikan verwüstet

Havanna - Der verheerende Hurrikan «Irma» hat auch das Haus des Schlagersängers Roberto Blanco (80) in Kuba nicht verschont. Das Strandhaus in Jaimanitas in der Nähe der Hauptstadt Havanna sei samt Einrichtung zerstört worden, wie die «Bild» am Donnerstag berichtete.

Kubaner räumen nach Hurrikan «Irma» auf

Abgesoffen

Erste Bilanzen

«Irma» schwächt sich ab - aber gewaltige Sturmschäden

Zehn Tote nach Hurrikan «Irma» in Kuba

Folgen des Hurrikans

Elf Meter hohe Wellen: "Irma" setzt Havanna unter Wasser

Hurrikan Irma hat in der Karibik große Schäden angerichtet

Saint Martin

Nach Hurrikan "Irma": Bewaffnete Plünderer ziehen durch die Karibik

Kuba

Hurrikan in der Karibik

Stunde null nach «Irma»

"Irma" steuert auf Florida zu

Florida weitet vor Ankunft von "Irma" Evakuierungen aus

Kuba bringt Urlauber vor Hurrikan «Irma» in Sicherheit

Der Strand von Rimini
+++ Ticker +++

News des Tages

Gruppenvergewaltigung in Rimini: Drei Männer festgenommen

Kuba hilft im Friedensprozess zwischen Farc und dem kolumbianischen Staat

1000 Stipendien

Kuba bildet ehemalige Farc-Kämpfer zu Ärzten aus

Auch Opel bietet die Diesel-Prämie
+++ Ticker +++

News des Tages

Auch Opel bietet Diesel-Prämie

USA weisen kubanische Diplomaten aus - Berichte über "akustischen Anschlag"

US-Botschaft in Havanna

"Akustischer Anschlag"? Rätselhafte Erkrankung bei US-Diplomaten in Kuba

Trump mit dem von ihm unterzeichneten Kuba-Memorandum

Kuba verurteilt neuerliche US-Restriktionen

Trump bei seiner Rede in Miami

Trump nimmt Obamas Annäherung an Kuba teilweise zurück

Donald Trump Kuba-Rede

Entspannung adé

Trump bricht mit Obamas Kubas-Kurs - fast

Gran Hotel Manzana

Die Oase des Luxus mitten im kubanischen Sozialismus

Von Till Bartels
Tanzen in Kuba ist nichts für Schüchterne.

Henriette Hell: Was ich über Sex gelernt habe

Trockensex im Club - Dirty Dancing in Havanna

Auf dem Friedhof ist auch Nationalheld José Marti begraben

Fidel Castro in Santiago de Cuba beigesetzt

Urne Fidel Castros auf dem Weg nach Santiago de Cuba

Fidel Castro hat seine letzte Reise nach Santiago de Cuba angetreten

Gedenken an Fidel Castro

Hunderttausende bei mehrtägigem Gedenken an Fidel Castro in Havanna

Trauer um Castro in Havanna

Kuba gedenkt Fidel Castro mit Großkundgebung auf Platz der Revolution

Trauer um Castro in Havanna

Kuba trauert um Revolutionsführer Fidel Castro

Castro im Jahr 2002

Revolutionsführer Fidel Castro mit 90 Jahren gestorben

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren