HOME
Seit Wochen wird Venezuela von gewalttätigen Protesten erschüttert
Analyse

Venezuela

Der Startschuss für die jüngste Diktatur der westlichen Welt

In Venezuela hat sich Präsident Nicolas Maduro per Wahl einen Kongress legitimiert, der mit Marionetten besetzt und mit gewaltiger Macht ausgestattet ist. Was das für das krisengeschüttelte Land bedeutet.

Präsident Nicolás Maduro streckt nach der Wahl in Venezuela seine Faust in die Höhe

Chaos-Wahl in Caracas

Mehrere Länder stellen sich gegen Wahlergebnis in Venezuela

Venezuela

Präsident Maduro isoliert

Gewalt und Tote bei blutiger Wahl in Venezuela

Generalstaatsanwältin Ortega am Freitag im Fernsehen

Risse im Regierungslager nach Entmachtung des Parlaments in Venezuela

Ilich Ramírez Sánchez, genannt "Carlos, der Schakal"
stern-Gespräch

Carlos, der Schakal

"Verräter töten wir" - Interview mit einem Massenmörder

Von Stephan Maus
Putin Friedensnobelpreis

"Hugo-Chavez-Preis"

Venezuela erfindet eigenen Friedensnobelpreis - und gibt ihn Putin

Venezuela Hunger

Venezuela

Der alltägliche Kampf im katastrophalsten Staat unserer Zeit

Von Jan-Christoph Wiechmann
Die Unterstützer der Opposition feiern

Venezuela

Deutlicher Sieg für Opposition nach Parlamentswahl

Geschafft! Knapp gewinnt Dilma Rousseff die Präsidentschaftswahl in Brasilien

Rousseff gewinnt Wahl in Brasilien

Schreibtischtäterin mit zäher Mission

Von Jan-Christoph Wiechmann
Venezuela muss Exxon Mobil nach einem jahrelangen Konflikt um verstaatlichte Ölfelder eine Milliarden-Entschädigung zahlen

Entschädigung für Verstaatlichung

Venezuela muss Exxon über eine Milliarde Dollar zahlen

Mit Inbrunst singt Venezuelas Präsident Nicolas Maduro (r.) die Nationalhymne. Jetzt hat die sozialistische Partei des Landes sogar ein Gebet im Repertoire.

Venezuela

Partei huldigt totem Präsidenten Chavéz mit Vaterunser

Rücktritt von König Juan Carlos

Elefantenmörder und Volksheld

Hunderte traumhafte verlorene Karibikinseln, auf denen man sich gut verstecken kann - das alles bietet Venezuela dem Ex-Geheimdienstler Edward Snowden, wenn er sich für Asyl in dem lateinamerikanischen Land entscheidet. Leider hätte das für Snowden auch ein paar Schattenseiten.

Mögliches Asyl für Geheimdienst-Enthüller

Wie sicher wäre Snowden in Venezuela?

Venezuela

Chávez-Günstling Maduro gewinnt Wahl knapp

Großkundgebungen vor Präsidentenwahl in Venezuela

Nicolás Maduro, der amtierende venezolanische Staatschef, glaubt, dass sein Wahlkampf sabotiert werden soll

Präsidentschaftswahlen in Venezuela

Maduro wirft ehemaligen US-Botschaftern Mordkomplott vor

Venezuelas Interimspräsident Nicolás Maduro forderte seine politischen Gegner auf, sich über seine Erzählung nicht lustig zu machen

Wahlkampf in Venezuela

Maduro sieht Chávez im Körper eines Vögelchens

Bereits vor Chávez Tod hat der venezolanische Übergangspräsident Nicolás Maduro die USA beschuldigt, Venezueala absichtlich destabilieren zu wollen

Tod von Hugo Chávez

Forscher sollen vermeintlich gezielte Krebsinfektion prüfen

Der Trauerzug auf dem Weg zum Militärmuseum in Caracas, der vorerst letzten Ruhestätte des verstorbenen venezolanischen Staatschefs Hugo Chávez

Abschied vom "Comandante"

Hunderttausende begleiten Chávez auf seinem letzten Weg

Nach einer Woche im Glaskasten ist der Leichnam des venezolanischen Staatscbefs Hugo Chávez vorraussichtlich nicht mehr frisch genug, um einbalsamiert werden zu können

Verstorbener venezolanischer Präsident

Chávez' Leichnam zu alt für Einbalsamierung

Irans Präsident Mahmud Ahmadinedschad sprach der Mutter des verstorbenen venezulanischen Staatsoberhauptes sein Beileid aus. Iranischen Klerikern ging die Umarmung zu weit.

"Unislamisch"

Ahmadinedschad kassiert Rüffel für Umarmung

Maduro gegen Capriles

Wahlkampf bis aufs Blut

Äußerte sich zum Tod seines Freundes: Evo Morales war eigentlich nach Wien gereist, um für die vollständige Freigabe des Koka-Konsums zu werben.

Krebstod von Hugo Chávez

Boliviens Präsident Morales wittert Mord

Nachfolger gesucht: Am 14. April sind die Wahlen in Venezuela angesetzt. Interimspräsident Nicolás Maduro steht auch zur Wahl. Ihm werden gute Chancen zugesprochen.

Nachfolger von Chávez

Venezuela wählt am 14. April

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren