HOME

US-Regierung verhängt weitere Sanktionen gegen Venezuela

Washington - Die US-Regierung verhängt wegen des Bruchs demokratischer Grundprinzipien Sanktionen gegen acht weitere Funktionäre im sozialistischen Venezuela. Wie das Finanzministerium in Washington mitteilt, kommt unter anderem der Bruder des 2013 verstorbenen Präsidenten Hugo Chávez, Adán Chávez, auf die Sanktionsliste. Mögliche Vermögen und Konten in den USA werden eingefroren und US-Bürgern sind jegliche Geschäfte mit den auf der Liste stehenden Personen verboten. Darauf befinden sich bereits auch Präsident Nicolás Maduro und Vizepräsident Tareck El Aissami.

Krise in Venezuela

«Viva Chávez»: Die Gegenrevolution von Caracas

Luisa Ortega

Abgesetzte Chefanklägerin

Luisa Ortega, Maduros Gegenspielerin

Abgesetzt

Krise in Venezuela

Maduro macht Ernst: Oberste Kritikerin abgesetzt

Luisa Ortega Díaz

Oberste Anklägerin abgesetzt

Maduros Widersacherin: Die mutige Luisa Ortega Díaz

Chavez-Abbildung

Papst appelliert vergeblich

«Venceremos»: Maduros «Stunde null» in Caracas

Wahllokal

Angst und Anarchie

Die Farce von Caracas

Seit Wochen wird Venezuela von gewalttätigen Protesten erschüttert
Analyse

Venezuela

Der Startschuss für die jüngste Diktatur der westlichen Welt

Krise in Venezuela

Hintergrund

Wer ist der MUD, die Opposition in Venezuela?

Präsident Nicolás Maduro streckt nach der Wahl in Venezuela seine Faust in die Höhe

Chaos-Wahl in Caracas

Mehrere Länder stellen sich gegen Wahlergebnis in Venezuela

Venezuela

Präsident Maduro isoliert

Gewalt und Tote bei blutiger Wahl in Venezuela

«Freiheit»

Krisenland

Pulverfass Venezuela: Chronik eines Niedergangs

Protest

Venezuela in der Krise

Ruin einer Revolution

Nicolás Maduro

Fragen und Antworten

Die Wahl der verfassungsgebenden Versammlung in Venezuela

Generalstaatsanwältin Ortega am Freitag im Fernsehen

Risse im Regierungslager nach Entmachtung des Parlaments in Venezuela

Ilich Ramírez Sánchez, genannt "Carlos, der Schakal"
stern-Gespräch

Carlos, der Schakal

"Verräter töten wir" - Interview mit einem Massenmörder

Von Stephan Maus
Putin Friedensnobelpreis

"Hugo-Chavez-Preis"

Venezuela erfindet eigenen Friedensnobelpreis - und gibt ihn Putin

Venezuela Hunger

Venezuela

Der alltägliche Kampf im katastrophalsten Staat unserer Zeit

Von Jan-Christoph Wiechmann
Die Unterstützer der Opposition feiern

Venezuela

Deutlicher Sieg für Opposition nach Parlamentswahl

Geschafft! Knapp gewinnt Dilma Rousseff die Präsidentschaftswahl in Brasilien

Rousseff gewinnt Wahl in Brasilien

Schreibtischtäterin mit zäher Mission

Von Jan-Christoph Wiechmann
Venezuela muss Exxon Mobil nach einem jahrelangen Konflikt um verstaatlichte Ölfelder eine Milliarden-Entschädigung zahlen

Entschädigung für Verstaatlichung

Venezuela muss Exxon über eine Milliarde Dollar zahlen

Mit Inbrunst singt Venezuelas Präsident Nicolas Maduro (r.) die Nationalhymne. Jetzt hat die sozialistische Partei des Landes sogar ein Gebet im Repertoire.

Venezuela

Partei huldigt totem Präsidenten Chavéz mit Vaterunser

Rücktritt von König Juan Carlos

Elefantenmörder und Volksheld

Hunderte traumhafte verlorene Karibikinseln, auf denen man sich gut verstecken kann - das alles bietet Venezuela dem Ex-Geheimdienstler Edward Snowden, wenn er sich für Asyl in dem lateinamerikanischen Land entscheidet. Leider hätte das für Snowden auch ein paar Schattenseiten.

Mögliches Asyl für Geheimdienst-Enthüller

Wie sicher wäre Snowden in Venezuela?

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools