HOME

Was geschah am ...

Kalenderblatt 2017: 14. September

Berlin - Das aktuelle Kalenderblatt für den 14. September 2017:

Hinfort damit: Ein Demonstrant entsorgt symbolisch die Troika

Griechenland-Kontrolleure

Die Troika - beliebt wie Zahnwurzelbehandlungen

Vor allem der schwache Rubel belastet deutsche Unternehmen. Viele russische Geschäftspartner orientieren sich darum gen Asien.

Russlandkrise

Schwacher Rubel trifft auch deutsche Firmen

José Manuel Barroso (l.) übergibt sein Amt als EU-Kommisionspräsident an Jean-Claude Juncker

Brüssels mächtigster Mann

Jean-Claude Juncker übernimmt Leitung der EU-Kommission

Gasregler an einer Meßstation im russischen Sudscha unweit der Grenze zur Ukraine

Einigung in Brüssel

Ukraine und Russland legen Gasstreit bei

Der russische Energieminister Alexander Nowak reist zu den Verhandlungen im Gasstreit in Brüssel an

Durchbruch in Brüssel

Russland und Ukraine einigen sich im Gasstreit

"Wenn ich wollte, könnte ich Kiew binnen zwei Wochen einnehmen", so Putin in einem früheren Gespräch mit dem EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso

Ukraine-Konflikt

Putin drohte mit Einmarsch in Warschau oder Bukarest

+++ Ukraine-Ticker +++

Russland steht kurz vor der Rezession

Lkw eines russischen Hilfskonvois am Freitag auf dem Weg in die Ostukraine. Am späten Abend passieren einige Lkw die Grenze.

Ukraine-Konflikt

Weiterer russischer Hilfskonvoi überquert die Grenze

Russlands Präsident Wladimir Putin will eine angemessene Sanktionsdebatte. Sonst wird er seine Muskeln spielen lassen, wi er in einem Telefonat mit Barroso androht

Ukraine-Krise

Putin: "Wenn ich will, nehme ich Kiew in zwei Wochen ein"

Ukrainische Soldaten fahren in einem gepanzerten Fahrzeug in der Region Donetsk

Ukraine-Krise

Separatisten kündigen weitere Großoffensive an

Ukrainische Kämpfer machen sich für ihren nächsten Einsatz bereit

Eu-Gipfel in Brüssel

Russland muss mit verschärften Sanktionen rechnen

Russlands Präsident Wladimir Putin und sein ukrainischer Amtskollege, Petro Proschenko, geben sich in Minsk die Hand

Ukraine

Putin und Poroschenko reden unter vier Augen

Die Gefechte in der Ostukraine nehmen erneut an Härte zu

Ukraine-Krise

Kiew stimmt Hilfsmission für umkämpften Osten zu

Die georgische Landesfahne neben der Fahne der EU

Ukraine-Krise

Abkommen zwischen EU und Ukraine steht

Frankreichs Präsident Francois Hollande (r.) mit SPD-Vizekanzler Sigmar Gabriel in Paris

Wahl des EU-Kommissionspräsidenten

Linke Regierungschefs unterstützen Konservativen Juncker

Trotz des Telefonats zwischen Putin und Poroschenko, bleibt die Lage zwischen Moskau und Kiew angespannt

Ukraine-Krise

Vorwurfsvolles Telefonat zwischen Putin und Poroschenko

Poker um Amt des EU-Kommissionschefs

Juncker muss zittern

Marine Le Pen hat mit ihrer rechtsextremen Partei "Front National" 25 Prozent der französischen Stimmen bekommen

Europawahl

CDU und SPD warnen sich vor Kooperation mit Populisten

Der Geschäftsmann Petro Poroschenko ist neuer legitimer Präsident der Ukraine

+++ Ukraine-Newsticker +++

OSZE bestätigt Poroschenko als legitimen Präsidenten

Interimspräsident Alexander Turtschinow bei einer Militärübung

Krise in der Ukraine

USA gelassen über russischen Gas-Deal

Ukrainische Soldaten bewachen einen Checkpoint bei Slawjansk. Ein "Runder Tisch zur nationalen Einheit" soll am Mittwoch Wege aus der Krise in der Ukraine suchen.

Krise in der Ukraine

Sechs Soldaten sterben bei Gefecht nahe Kramatorsk

Kämpfen um die Mehrheit in Europa: der Sozialdemokrat Martin Schulz (r.) und sein konservativer Kontrahent Jean-Claude Juncker

stern-Umfrage zur Europawahl

Schulz punket sogar im fremden Lager

Nach außen präsentieren Kerry und Lawrow Einigkeit, doch die Drohgebärden gehen weiter

Krise in der Ukraine

USA versorgen ukrainische Armee mit Material

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren