HOME
Krise in Katalonien

Analyse

Katalonien-Streit: Spanien fürchtet offene Konfrontation

Barcelona/Madrid - Der katalanische Regierungschef hat es spannend gemacht. Bis kurz vor Ablauf des Madrider Ultimatums wartete Carles Puigdemont, bis er schließlich doch die von allen erwartete Antwort gab: Barcelona lässt sich nicht vom Kurs Richtung Unabhängigkeit abbringen.

Der Chef der Regionalregierung von Katalonien, Carles Puigdemont

Konflikt in Spanien

Sorge um Katalonien: "Da ist ein Bürgerkrieg vorstellbar, mitten in Europa"

Mariano Rajoy

Warnung vor Bürgerkrieg

Verfassungsgericht verbietet Parlamentssitzung in Katalonien

Unabhängigkeitsgegner

Analyse

Katalonien-Countdown setzt EU und Madrid unter Druck

Justizministerin Rachida Dati

Das heitere Paparaten

Rachida Dati

Halb Paris sucht einen Vater

Flavio Briatore heiratet

Was vom Macho übrig bleibt

70. Geburtstag

Bewegte Zeiten für Juan Carlos von Spanien

Iberoamerika-Gipfel

Juan Carlos fährt Chavez über den Mund

Christiansen bei Bush

Kuscheltalk im Weißen Haus

Von Niels Kruse

EU-Erweiterung

"So ein Experiment wurde nie gewagt"

Staatsbesuch

"Spanische Regierung im Herzen Europas"

EU-Gipfel

Terror und EU-Verfassung im Mittelpunkt

Madrid

"Euer Schmerz ist der Schmerz der ganzen Welt"

Terroranschläge

Spaniens Schmerz

Manipulationsversuche

Aznars Arroganz

Trotz Madrider Kurswechsel

Alliierte stehen zu Irak-Einsatz

Parlamentswahl

Machtwechsel in Spanien

Spanien

Parlamentswahlen im Schatten des Terrors

Terroranschlag in Spanien

Die Bombenleger geben Rätsel auf

José María Aznar

Der Abgang eines Starrkopfs

EU-Verfassung

Fischer warnt vor Scheitern von EU-Gipfel

Anschlag-Serie

13 Verletzte bei Bombenterror in Spanien

Katholische Kirche

Papst fordert Jugend auf, gegen den Krieg zu arbeiten

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren