HOME
Bombenanschlag in Bogota

Anschlag in Kolumbien

Bombe detoniert neben Stierkampfarena von Bogota

Bei einem Anschlag in der kolumbischen Hauptstadt Bogota sind Dutzende Polizisten verletzt worden. Die Detonation ereignete sich in der Nähe einer Stierkampfarena. Ob die Explosion etwas mit Stierkampfgegnern zu tun hat, ist aber unklar.

Explosion in Bogotá: Mindestens 30 Verletzte

Kolumbien: Alle Farc-Kämpfer in Entwaffnungszonen

Farc-Rebellen Ende Januar in Las Carmelitas

Letzte Farc-Mitglieder an Entwaffnungspunkten in Kolumbien eingetroffen

Kolumbiens Präsident Santos im Januar in Davos

Korruptionsvorwürfe gegen Kolumbiens Präsident Santos in Odebrecht-Skandal

Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos während einer Pressekonferenz zur Nobelpreisverleihung im Dezember 2016 in Oslo. Foto: Vegard Grott

Korruptionsskandal

Dubiose Hilfe: Friedensnobelpreisträger Santos unter Druck

Eröffnungszeremonie für die Friedensgespräche in Ecuador

Kolumbianische Regierung und ELN-Guerilla beginnen Friedensgespräche

Massenmörder Frijolito wird von der Stadtpolizei Cali abgeführt

Mordserie in Cali

17-jähriger Kolumbianer soll 30 Menschen getötet haben

Miss Universe

"Miss Universe"-Wahl

Französin ist die schönste Frau der Welt

Französin Iris Mittenaere (r.) ist neue Miss Universe

Miss Universe kommt erstmals seit 1953 aus Frankreich

24-jährige Französin ist neue «Miss Universe»

Mindestens elf Tote bei Waldbränden in Chile

Neue Gespräche

Kolumbiens langer Kampf um Frieden geht in die nächste Runde

Fans des AF Chapecoense verfolgen das Freundschaftsspiel ihres Clubs gegen Palmeiras in der Arena Condá in Chapecó. Foto: Antonio Cicero

54 Tage nach Absturz

Tränen und Tore: «Chape» spielt wieder

Chapecoenses Torwart Jackson Follmann nahm den Pokal entgegen. Foto: Antonio Cicero

54 Tage nach Absturz

Neues «Chape»-Team schafft 2:2 gegen Palmeiras

Neues «Chape»-Team schafft 2:2 gegen Palmeiras

Steinmeier und Kolumbiens Präsident Santos (l.)

Steinmeier ruft Ex-Konfliktparteien in Kolumbien zu weiterer Versöhnung auf

Steinmeier und Kolumbiens Präsident Santos (l.)

Steinmeier ruft Ex-Konfliktparteien in Kolumbien zu weiterer Versöhnung auf

Steinmeier reist nach Kolumbien

Steinmeier reist nach Kolumbien

Santos (l.) und  Londoño (r.) mit Kubas Präsident Castro

Amnestiegesetz für Farc-Kämpfer vom Parlament in Kolumbien beschlossen

In Kolumbien kamen 71 der 77 Insassen beim Absturz ums Leben

Blackbox ausgewertet

Treibstoffmangel war Ursache für Flugzeugabsturz

The wreckage of the LaMia airlines charter plane carrying members of the Chapecoense Real football team is seen after it crashed in the mountains of Cerro Gordo, municipality of La Union, on November 29, 2016

Untersuchung zu Kolumbien-Absturz bestätigt These von Treibstoffmangel

Die Boeing 727 von Aerosucre beim Start

Augenzeugenvideo aus Kolumbien

Flugzeug hebt in letzter Sekunde ab - und verunglückt trotzdem

Alan Ruschel überlebte den Flugzeugabsturz in Kolumbien

Überlebender Profi-Fußballer

"Als das Flugzeug abstürzte, hielt Gott seine schützende Hand über mich"

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools