HOME

Zehn Tote nach Hauseinsturz in Kolumbien

Cartagena de Indias – In Kolumbien hat es beim Einsturz eines im Bau befindlichen Hauses mindestens zehn Tote gegeben. Wie die Behörden in der Stadt Cartagena de Indias berichteten, wurden zunächst noch sechs Menschen vermisst. Das achtstöckige Gebäude war plötzlich in sich zusammengebrochen. Mehr als 30 Bauarbeiter befanden sich zu dem Zeitpunkt in dem Haus. Laut dem Bürgermeister der Stadt im Norden Kolumbiens, Manuel Duque, vermuten die Behörden, dass die Bauvorschriften nicht eingehalten worden seien. Die Baufirma habe Genehmigungen gefälscht, sagte der Lokalpolitiker im Radio.

Deutscher Helfer eines Drogen-Clans gefasst

«FC La Paz»: Farc-Guerilla gründet Fußball-Club

Wald

Im globalen Vergleich

Wenig Vielfalt im deutschen Wald

In der Stadt Manizales (Kolumbien) kam es in der Nacht auf den 19. April zu verheerenden Erdrutschen

Manizales

16 Tote durch Erdrutsche in Kolumbien

35 Verletzte bei Angriff auf Diskothek in Kolumbien

Riskante Überfahrt in Kolumbien

Dieser Schulweg dauert nur 30 Sekunden

Deutscher Bürger nach Schlammlawine in Kolumbien vermisst

Notunterkunft in Mocoa

Mehr als 250 Tote

Schlammkatastrophe: Kolumbiens Regierung weitet Nothilfe aus

Trauernde in Mocoa

Kolumbien ruft nach Erdrutschen in Mocoa Notstand aus - Opferzahl steigt weiter

Schlammkatastrophe: Kolumbiens Regierung weitet Nothilfe aus

Schlammkatastrophe: Kolumbiens Regierung weitet Nothilfe aus

Schneise der Verwüstung im Katastrophengebiet

Rettungskräfte suchen weiter nach Überlebenden nach Schlammlawine in Kolumbien

Riesiger Drogenfang

Polizei beschlagnahmt sechs Tonnen reines Kokain in Kolumbien

Überlebende tragen ihre Habe über Schlamm und Geröll

Nach Erdrutschen in Kolumbien steigt Zahl der Toten auf 254

Mocoa in Kolumbien: Überlebenden suchen in den Schlammmassen und Trümmern nach ihre Habseligkeiten

Erdrutsch in Kolumbien

Selbst in den Bäumen von Mocoa hingen Leichen

Kolumbiens Präsident: Nach Schlammlawine schneller Wiederaufbau

Kolumbiens Präsident verspricht Wiederaufbau von Mocoa

Sechs Tonnen Kokain in Kolumbien beschlagnahmt

Suche nach Überlebenden

Opferzahl dürfte noch steigen

Mehr als 230 Tote nach Schlammkatastrophe in Kolumbien

Mehr als 230 Tote nach Schlammkatastrophe in Kolumbien

Soldaten suchen Opfer der Erdrutsche in Mocoa

Mehr als 200 Menschen in Schlamm-Massen nach Erdrutsch in Kolumbien umgekommen

Katastrophengebiet

Unwetterkatastrophe

Die Tragödie von Mocoa

Luftbild der Schlammlawine

Rotes Kreuz korrigiert Angaben zu Todesopfern in Kolumbien auf etwa 200

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools