HOME
Medien hatten zuletzt berichtet, dass sich Martin Schulz in seiner Zeit als EU-Parlamentspräsident persönlich dafür einsetzte, dass sein Vertrauter Markus Engels in den Genuss vorteilhafter Vertragskonditionen kam. Foto: Markus Scholz

Amt für Betrugsbekämpfung

EU-Betrugsermittler prüfen Vorwürfe gegen Schulz

Brüssel - Das Europäische Amt für Betrugsbekämpfung (Olaf) will Hinweise prüfen, ob es im Europaparlament unter dem heutigen SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz zu Unregelmäßigkeiten kam.

Proteste in Frankreich gegen «Korruption» in der Politik

Der Favorit der Päsidentschaftswahl in Ecuador, Moreno

Ecuadorianer wählen Nachfolger von Präsident Correa

Die Hauptverwaltung des Energieversorgers EWE in Oldenburg. Foto: Carmen Jaspersen

Konzernrevision ermittelt

EWE muss nach Spendenaffäre auch Korruptionsvorwürfe klären

Der Vize-Vorsitzende von Samsung, Lee Jae Yong, steigt nach einer Anhörung in sein Auto. Foto: yonhap/dpa

Wegen Präsidenten-Bestechung

De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet

Der Vize-Vorsitzende des Samsung-Aufsichtsrates steigt nach einer Anhörung im Seouler Bezirksgericht in einen Wagen.

Korruptionsaffäre in Südkorea

Amtierender Samsung-Chef Lee wegen Korruption verhaftet

Korruption: Österreich will gegen Airbus klagen

Österreich will Airbus wegen Betrugs bei Eurofighter-Geschäft verklagen

Demonstranten formen mit den Lichtern ihrer Smartphones und bunten Zetteln die rumänische Fahne bei einer Kundgebung in Bukarest. Foto: Darko Bandic

Nach wochenlangen Protesten

Rumäniens Parlament billigt Referendum zu Korruption

Perus Ex-Präsident Toledo auf der Flucht - Israel lehnt Aufnahme ab

Zehntausende protestieren in Bukarest

Wolfgang Neiß
stern-Crime

Interview mit Ex-Mafia-Ermittler

"Es gibt keine Möglichkeit, die Organisierte Kriminalität zu zerschlagen"

Michael Streck
Unterstützer der umstrittenen rumänischen Regierung stellen sich den Demonstranten, die weiter gegen die grassierende Korruption im Land mobil machen. Foto: Darko Bandic

Trotz Minister-Rücktritts

Rumänen protestieren weiter

Weiter Tausende gegen Regierung in Rumänien auf der Straße

In Pyeongchang finden 2018 die Olympischen Winterspiele statt. Foto: Lee Jin-Man

Festveranstaltung

Pyeongchang läutet Countdown für Winterspiele 2018 ein

Rumäniens Staatspräsident Klaus Iohannis spricht im Parlament in Bukarest. Foto: Vadim Ghirda

Protest geht weiter

Rumäniens Regierung übersteht Misstrauensantrag

Der 40-Jährige Alexej Nawalny gilt als guter Redner und selbstbewusster Typ mit Witz und Zynismus. Foto: Maxim Shipenkov/Archiv

Porträt

Alexej Nawalny - Korruptionsbekämpfer mit Rechtsdrall

Demonstranten in Bukarest

Erneut Proteste gegen die Regierung in Rumänien

Massenproteste Rumänien

Innenpolitische Krise

Historischer Massenprotest auf Rumäniens Straßen

Unter großem Druck: Ministerpräsident Sorin Grindeanu. Foto: Andreea Alexandru

Proteste gehen weiter

Rumänien hebt Korruptions-Verordnung auf

Fast halbe Million Demonstranten in Rumänien auf der Straße

Demonstranten in Bukarest

500.000 Menschen demonstrieren trotz Dekret-Rücknahme gegen rumänische Regierung

Rumäniens Regierung hebt Korruptions-Verordnung auf

Rumäniens Regierungschef Sorin Grandeanu

Rumäniens Regierung will Korruptionsdekret zurücknehmen

Zehntausende Rumänen auf der Straße - Druck wächst

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools