HOME
Ertrunkene Flüchtlinge Mittelmeer Libyen
Ticker

News des Tages

Helfer finden 74 ertrunkene Flüchtlinge an Libyens Küste

Peugeot-Chef gibt Job-Garantien für Opel +++ Ex-CIA-Agentin in Portugal festgenommen +++ Fahrverbot für ältere Diesel in Stuttgart +++ Polizei in Barcelona stoppt Lkw durch Schüsse +++ Die Nachrichten des Tages im stern-Newsticker.

Bergung der ertrunkenen Flüchtlinge bei Zawiya

Helfer entdecken an der Küste Libyens 74 ertrunkene Flüchtlinge

Bericht: Trumps neuer Entwurf zum Einreisestopp hat dasselbe Ziel

Amri hatte den Lastwagen von Lukasz U. entführt und als Waffe bei seinem Anschlag am Breitscheidplatz missbraucht. Foto: Paul Zinken

Fall Amri überschattet Besuch

Merkel: Mit Tunesien «auf tragische Weise verbunden»

Tunesiens Premier will keine Flüchtlingslager

Zentrale Mittelmeerroute

Flüchtlingslager in Nordafrika: «Das kann sich entwickeln»

US-Vizepäsident Mike Pence wird an der Sicherheitskonferenz in München teilnehmen. Foto: Matt Rourke

US-Außenpolitik

Trumps Regierung stellt sich in Europa vor

Das von US-Präsident Donald Trump erlassene Einreiseverbot bleibt vorerst ausgesetzt. Foto: Jeff Chiu

Nach Niederlage vor Gericht

Trump erwägt «brandneue Anordnung» für Einreiseverbot

Die neue US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley, im Sicherheitsrat der UN. Foto: Richard Drew

Ernennung blockiert

USA gegen Palästinenser als UN-Sondergesandter in Libyen

Proteste vor dem Bundesberufungsgericht in San Francisco

Trumps Einreiseverbot bleibt weiterhin außer Kraft

Durch den Machtwechsel in Washington ist der Druck für die Nato größer geworden, sich intensiver mit Gefahren durch den islamistischen Terrorismus zu beschäftigen. Foto: Olivier Hoslet

Ausbau in Neapel

Nato will sich stärker am Anti-Terror-Kampf beteiligen

Italien kooperiert in Flüchtlingskrise stärker mit Tunesien

Nato bereitet sich auf stärkere Beteiligung am Anti-Terror-Kampf vor

UN: Terroristen nutzen Sicherheitsvakuum in Libyen aus

Eine einzelne Demonstrantin vor dem Gebäude des 9. Berufungsgerichts in San Francisco. Foto: Jeff Chiu

Spannung vor Gerichtsurteil

Fesselnde Anhörung zu Trumps Einreisestopp

Ein Demonstrant vor dem Berufungsgericht in San Fancisco

Einreisebann vor Gericht

Showdown am Telefon - packende Anhörung zu Trumps Dekret

Gegner des Einreisebanns demonstrieren vor der US-Botschaft in Tokio
Fragen und Antworten

Anhörung in San Francisco

Trumps Einreisebann vor Gericht - das sind die wichtigsten Fakten

Anhörung zu Trumps Einreise-Dekret beginnt

Demonstranten zeigten am Flughafen von Miami ihren Unmut über die Einreisebeschränkungen. Foto: C.M. Guerrero/El Nuevo Herald/AP

Einreisestopp für Muslime

Zäher Kampf um US-Einreiseverbot - Gericht setzt Anhörung an

«Um die Schleuserbanden wirksamer zu bekämpfen, müssen wir ihnen die Geschäftsgrundlage entziehen, indem die im Mittelmeer geretteten Flüchtlinge wieder zurückgebracht und zunächst in Nordafrika versorgt und betreut werden», argumentiert SPD-Fraktionschef Oppermann. Foto: Kay Nietfeld/Archiv

Debatte über Libyen

Koalitionsspitzen wollen mehr Abschiebungen

Im Mittelmeer gerettete Flüchtlinge in Tripolis

EU verurteilt Misshandlung von Flüchtlingen in libyschen Haftzentren

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann

Oppermann schließt Zurückschicken von Flüchtlingen nach Libyen aus

Gabriel stellt sich bei EU-Außenministertreffen vor

Protest gegen Trump in Florida

US-Justiz blockiert Trumps Einreisestopp weiter

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools