Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite
Gabriel (r.) will Schulz als EU-Parlamentspräsidenten behalten

Gabriel will Schulz als EU-Parlamentspräsidenten behalten

Die neue britische Premierministerin Theresa May

Erste Personalentscheidungen Mays stoßen in Europas Hauptstädten auf Kritik

Die neue  Premierministerin May

May verspricht Briten "kühne, neue, positive" Rolle nach dem EU-Austritt

Juncker: Schulz soll EU-Parlamentspräsident bleiben

Kein Schadenersatz wegen Zwangspause von Eon-AKW

Gabriel

Gabriel: Brexit kann Chance für Europa sein

SPD diskutiert Europa

Leadsom, Crabb, May, Gove und Fox (v.l.n.r.)

Britische Konservative wollen Antrag auf EU-Austritt offenbar bis 2017 verzögern

Protest gegen das Handelsabkommen Ceta

Merkel äußert Verständnis für Junckers Ceta-Vorgehen

Schulz empfängt Schottin Sturgeon zu Gespräch über Brexit-Folgen

Nicola Sturgeon

EU-Parlamentschef Schulz trifft schottische Regierungschefin

Nach Brexit-Abstimmung

Juncker greift EU-Gegner Farage an

Die Briten haben sich gegen die EU entschieden

Eifrige diplomatische Betriebsamkeit nach Brexit-Votum

  Die Union Flag um die Schulter auf dem Weg zum Big Ben: In London treibt es die schockierten Briten auf die Straße, sie fordern auch den Rücktritt des Labour-Vorsitzenden Jeremy Corbyn

+++ Brexit-Ticker +++

Misstrauensantrag gegen Labour-Partei-Vorsitzenden?

Nach dem Brexit: Ein Regenschirm mit der britischen Flagge vor Big Ben

Forderung des EU-Parlaments

Cameron soll Brexit-Antrag bis Dienstag stellen

EU-Parlamentspräsident Schulz

Schulz fordert Austrittsantrag Großbritanniens schon am Dienstag

Schlagzeile nach dem Brexit-Votum

Politik und Wirtschaft sorgen sich um Folgen der Brexit-Entscheidung

Die Briten kehren der EU den Rücken

Briten kehren EU den Rücken - Cameron tritt zurück

Merkel äußert sich zu Brexit-Votum

Brexit-Votum löst in Berlin Debatte über Erneuerung Europas aus

Großbritannien ist draußen

Brexit-Votum sendet Schockwellen durch Europa

Brexit EU-Flagge auf Halbmast

Brexit-Schock

Was heute passiert (und in den nächsten Tagen)

Brexit-Reaktionen in Brüssel

"Eine Kettenreaktion wird es nicht geben"

Aufruhr in Berlin nach Brexit-Votum

Bundesregierung geschockt über Brexit-Votum - Politisches Berlin in Aufruhr

Schulz: Erwarte keine weiteren Austritte

Schulz fürchtet keine Kettenreaktion in der EU nach Brexit

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools