HOME
GM

Trotz Trumps «Job-Wunder»

General Motors streicht in USA weitere 1100 Stellen

Detroit - US-Präsident Donald Trump fordert vehement mehr Jobs im Land, doch beim größten Autobauer fallen weitere Stellen weg. General Motors (GM) kündigte am Montag an, rund 1100 Arbeitsplätze in einem seiner Werke in Lansing im US-Bundesstaat Michigan zu streichen.

Donald Trump Kabinett

Donald Trumps Minister und Berater

Sie sollen America wieder great machen

"Open carry" in den USA

Männer laufen schwerbewaffnet in Polizeistation - und werden fast erschossen

Ein VW-Manager wird in den USA des Betrugs beschuldigt

In den USA festgenommener VW-Manager des Betrugs beschuldigt

Autobauer Fiat Chrysler will 2000 neue Jobs in den USA schaffen

Fiat Chrysler will 2000 neue Jobs in den USA schaffen

Schockmoment

Auto rast in Restaurant - und verfehlt Besucher nur um Haaresbreite

Ford baut sein Werk Flat Rock in Michigan aus

Ford stoppt Plan für Bau von Fabrik in Mexiko und investiert mehr in den USA

Ford stoppt Plan für Bau von Fabrik in Mexiko und investiert mehr in USA

Trump macht Druck auf Unternehmen

Ford stoppt Plan für Bau von Fabrik in Mexiko und investiert in den USA

GM Werk Orion

Produktion Opel Ampera-e

Neue Wege

Kid Rock mit Mikrofon auf der Bühne: Der US-Rockstar verkauft niveaulose T-Shirts pro Donald Trump

US-Wahl 2016

Pro-Trump-T-Shirts: Kid Rock grüßt "Dumbfuckistan"

Flucht aus Aleppo - die syrische Armee hat offenbar ihre Angriffe unterbrochen
Ticker

News des Tages

Feuer-Pause in Aleppo - Tausende Zivilisten bringen sich in Sicherheit

US-Richter stoppt Neuauszählung von Stimmen in Michigan

US-Richter stoppt Neuauszählung von Stimmen in Michigan

Donald Trump
+++ Ticker +++

News des Tages

Donald Trump soll bereits im Juni alle Aktien verkauft haben

Herber Dampfer für Gegner von Donald Trump: Jill Stein zieht ihren Antrag auf Neuauszählung  in Pennsylvania zurück

Trump-Sieg bei US-Wahl

Doch keine Neuauszählung? US-Grüne zieht Antrag zurück

Grünen-Präsidentschaftskandidatin Jill Stein

Herber Dämpfer für Hoffnungen von Trump-Gegnern auf Neuauszählung der Stimmen

Grünen-Präsidentschaftskandidatin Jill Stein

Trump will Neuauszählung von Stimmen unterbinden

Protest gegen Donald Trump

US-Präsidentenwahl

Aufstand der Wahlleute - sie stimmen gegen Clinton, um Trump zu verhindern

Niels Kruse
Trump im Wahlkampf

Streit um mögliche Unregelmäßigkeiten bei US-Wahl voll entflammt

Donald Trump mit seinem jüngsten Sohn Barron und Ehefrau Melania
Fragen und Antworten

US-Präsidentschaftswahl

Kann die Neuauszählung Donald Trump doch noch den Sieg kosten?

Niels Kruse
Donald Trump Hillary Clinton

US-Wahl 2016

Trump behauptet, "Millionen" hätten "illegal" abgestimmt

Donald Trump und Hillary Clinton

Trump kritisiert Neuauszählung von Stimmen als Zeit- und Geldverschwendung

Der designierte nächste Präsident der USA, Donald Trump, auf einer Wahlkampfveranstaltung im Oktober 2016

Wisconsin, Pennsylvania, Michigan

Trump sauer über Neuauszählung: "Schwindel von Grünen und Demokraten"

Hillary Clinton

Clintons Team beteiligt sich an Neuauszählung der Stimmen in Wisconsin

Trotz Neuauszählung wird Hillary Clinton laut Experten wohl nicht mehr US-Präsidentin
Ticker

News des Tages

US-Präsidentschaftswahl: Clintons Team unterstützt Neuauszählung

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools