HOME

Rettungen im Mittelmeer: Keine Einigung auf Verhaltenskodex

Rom - Bei einem Treffen zwischen italienischen Regierungsbeamten und Hilfsorganisationen hat es bisher keine Einigung auf einen Verhaltenskodex als Grundlage für Rettungen von Migranten im Mittelmeer gegeben. Für Freitag ist ein neues Treffen angesetzt worden. Bis dahin können die Organisationen Vorschläge einreichen. Ihr Engagement war in den vergangenen Monaten kritisiert worden, weil Einsätze immer näher an der libyschen Küste stattfinden. Nach Einschätzung der EU-Grenzschutzagentur Frontex spielen die NGOs damit Schleppern - wenn auch unwillentlich - in die Hände.

Cagnes-sur-Mer

Côte d'Azur

Cagnes-sur-Mer: Das Mekka für Künstler in Frankreich

Italien berät mit Mittelmeer-Rettern über Verhaltenskodex

Bootsflüchtlinge

Nach Schulz-Warnung

Wahlkampf-Streit über Flüchtlinge

Flüchtlingskrise: Die Situation in Italien war vorhersehbar, sagt Gerald Knaus. Trotzdem reagiere die EU unvorbereitet

Massengrab Mittelmeer

Merkels Flüchtlingsexperte hat einen Plan - doch den will niemand hören

Von Petra Gasslitter
Martin Schulz

Vor der Bundestagswahl

Martin Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise

Schulz

Schulz will Flüchtlingspolitik zum Wahlkampfthema machen

SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise

Seifen-Verbot und bloß nicht stehenbleiben!

Das sind die kuriosesten Verbote des Sommers

Italiens Innenministerium lädt Seenotretter nach Rom ein

Fredda

Französische Sängerin

Fredda unterwegs: Abstecher nach Tucson

Ein überfülltes Schlauchboot im Mittelmeer - die EU-Staaten verhängten ein Embargo für solche Boote gegen Libyen (Archivbild)

Flüchtlinge

EU-Staaten verbieten Schlauchboot-Exporte nach Libyen

Ärzte ohne Grenzen widersprechen Kritik an Flüchtlingshilfe

Auf dem Mittelmeer

Anschuldigungen ohne Beweise

Erneut Kritik an Seenotrettern im Mittelmeer

Erneut Kritik an Rettern im Mittelmeer

NGO-Rettungseinsatz im Mittelmeer

De Maizières Kritik an Flüchtlingsrettern im Mittelmeer stößt auf Widerspruch

Die alte Zollstation am Brenner in Österreich

Illegale Einwanderung

Kontrollen am Brenner: Macht Österreich jetzt ernst?

Arbeiten NGOs mit Schleppern zusammen?

De Maizière kritisiert Arbeit von NGOs im Mittelmeer

Scharfe Kritik am Vorgehen von Seenotrettern im Mittelmeer

EU streitet über Flüchtlingsrettung vor Libyen

EU streitet über Flüchtlingsrettung vor Libyen

Dramatische Szenen

Küstenwache rettet erneut Tausende Menschen im Mittelmeer

Bundesmarine rettet über 900 Migranten im Mittelmeer

Bundesmarine rettet 919 Migranten aus Seenot im Mittelmeer

Treffen in Triest

Solidaritätsbekenntnis

Berlin, Paris und Rom: Stärkerer Kampf gegen Fluchtursachen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools