HOME

Mehr als 100 vermisste Migranten im Mittelmeer

Rom - Im Mittelmeer hat sich vermutlich wieder ein Flüchtlingsunglück mit viele Toten ereignet. Mehr als 100 Menschen würden vor der libyschen Küste vermisst, twitterte eine Sprecherin des UN-Flüchtlingswerkes. Die Menschen seien in einem Schlauchboot auf der Flucht nach Europa gewesen. Ein Sprecher der libyschen Marine sagte der Nachrichtenagentur Ansa, dass nach Angaben von Überlebenden mehr als 120 Menschen in dem Boot waren. Einige hätten gerettet werden können.

Asmara

Modernistische Architektur

Asmara: Art déco und Bauhaus-Stil in Eritrea

Deutsche Seenotretter werden vor Gericht in Italien angehört

Hamas

Palästinenser

Hamas will Gaza-Verwaltung abgeben

Hamas-Kämpfer

Hintergrund

Die radikal-islamische Palästinenserorganisation Hamas

Per Schlauchboot unterwegs

SOS Mediterranee rettet 370 Migranten aus dem Mittelmeer

Fregatte Mecklenburg-Vorpommern

Schlauchboot in Seenot

Bundeswehr rettet 134 Flüchtlinge vor der libyschen Küste

Flüchtlinge

Missbrauch und Ausbeutung

Helfer fordern mehr Schutz für minderjährige Flüchtlinge

Flüchtlingskinder auf Zypern

UNO: Junge Flüchtlinge auf Mittelmeerroute Opfer von Menschenrechtsverstößen

Flüchtlinge in Libyen: Die Beute der Menschenhändler
stern-Reportage

Flüchtlinge in Libyen

Die Beute der Menschenhändler

Filmfestival Venedig - Ai Weiwei

Filmfestival

Ai Weiweis Flüchtlings-Doku enttäuscht in Vendig

Fregatte «Mecklenburg-Vorpommern»

Flüchtlingskrise

Fregatte rettet 158 Menschen von Schlepper-Schlauchboot

Angelique Kerber
+++ Ticker +++

News des Tages

Titelverteidigerin Angelique Kerber scheitert bei US Open in Runde eins

Seit 20 Tagen keine Todesopfer auf Mittelmeer-Route gemeldet

Rettung im Mittelmeer

Flucht über das Mittelmeer

Europäer wollen Zusammenarbeit mit Afrika stärken

Merkel bei Gipfeltreffen in Paris

Europäer wollen Asylchancen womöglich schon in Afrika prüfen

Rettungshelfer im Mittelmeer

Pakt mit dem Unbekannten

Europa versucht das Mittelmeer zu schließen

Pariser Migrationsgipfel soll Zusammenarbeit mit Afrika stärken

Merkel bei Mini-Gipfel, weniger Flüchtlinge übers Mittelmeer

Deutlich weniger Flüchtlinge kommen in Italien an

Merkel: Gehen Vorwürfen gegen libysche Küstenwache nach

Menschenhandel von Nigeria nach Europa: Aus dem Elend in die Sklaverei
stern-Reportage

Menschenhandel

Aus dem Elend in die Sklaverei

AfD-Spitzenduo Gauland und Weidel

AfD will Mittelmeerroute ab Anfang September vollständig dichtmachen

Flüchtlinge im Mittelmeer

Bulgarien will Militär zum Schutz der Grenze und gegen Flüchtlinge einsetzen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren