Startseite

Muammar al-Gaddafi

  Deutliche Worte von Clint Eastwood
  Rauchwolken übr der Hauptstadt Libyens: In Tripolis toben heftige Kämpfe rivalisierender Milizen
  Zerstörte Gebäude und Autos in einer Straße nahe dem umkämpften Flughafen von Tripolis
  Seit Sonntag belagern Bewaffnete das Außenministerium. Offenbar soll es am Montag Nachmittag zu Verhandlungen mit Vertretern des Ministeriums kommen.
  Ministerpräsident Ali Seidan verkündet die Schließung der Grenzen zu Ägypten und Tunesien
  Die beiden ersten Bundeswehr-Transall sind Richtung Mali gestartet. In dem westafrikanischen Land sammelt sich eine Truppen-Allianz gegen die Islamisten, die den Norden Malis besetzt halten.
  In seiner Rede an das syrische Volk hat Baschar al-Assad seinen Machtanspruch deutlich gemacht
  Männer, vorwiegend aus Misrata, feiern in Bani Walid, nachdem sie die Kontrolle über die Stadt ergreifen konnten
  Ein Jahr nach dem Tod von Muammar al Gaddafi nährten sich Gerüchte, dass sein jüngster Sohn getötet sein soll. Bestätigt werden konnte dies bisher jedoch nicht.
  War von 2001 bis 2009 Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika: George W. Bush
  Ein schweres Maschinengewehr wie es die Truppen der lybischen Übergangsregierung verwenden
  Al-Magarief spielte eine führende Rolle in der Opposition zum Diktator Gaddafi
  Eine Frau zeigt stolz ihren Tinten verschmierten Zeigefinger und macht das Victory-Zeichen
  Journalistin Antonia Rados berichtete über das Doppelleben von Muammar al Gaddafi
  Der Tod von Amy Winehouse war für die deutschen Facebook-Nutzer das meistdiskutierte Ereignis des Jahres, gefolgt von der Krankheit Ehec und der Tötung von Osama bin Laden
  Beraten über das weitere Vorgehen mit Syrien: Abgeordnete auf einem Treffen der Arabischen Liga und der Türkei in Rabat

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools