HOME

Amnesty wirft Myanmar Menschenrechtsverletzungen vor

Rangun – Amnesty International wirft der Armee und bewaffneten Gruppen in Myanmar schwere Menschenrechtsverstöße im Umgang mit ethnischen Minderheiten vor - bis hin zu «Kriegsverbrechen». Die Menschenrechtsorganisation veröffentlichte dazu einen neuen Bericht. Demnach sind Volksgruppen wie die Rohingya im Norden des südostasiatischen Landes unter anderem Folter, außergerichtlichen Hinrichtungen und Entführungen ausgesetzt. Myanmar steht wegen des Vorgehens gegen Minderheiten - insbesondere gegen die Rohingya, eine muslimische Gruppe - international seit längerer Zeit in der Kritik.

Die Armee Myanmars suchte mit drei Militärflugzeugen (l.) nach der vermissten Maschine

Leichen geborgen

Vermisstes Militärflugzeug vor Myanmars Küste gefunden

Flugabsturz in Myanmar

122 Menschen an Bord

Flugabsturz in Myanmar: Kaum Hoffnung auf Überlebende

Militärmaschine in Myanmar abgestürzt

Armee von Myanmar findet Wrack und Leichen von vermisstem Militärflugzeug

Wrack von vermisster Militärmaschine vor Myanmar entdeckt

Myanmar setzt Suche nach vermisster Militärmaschine fort

Militärmaschine mit 122 Menschen in Myanmar vermisst

Eine Maschine vom Typ des Unlgücksflugzeugs

Flugzeugtrümmer von vermisster Militärmaschine vor Myanmar im Meer gefunden

Militärmaschine mit 120 Menschen in Myanmar vermisst

Eine Maschine vom Typ des Unlgücksflugzeugs

Teile von vermisster Militärmaschine vor Myanmar gefunden

Myanmar: Militärmaschine mit mehr als 100 Menschen vermisst

Militärflugzeug in Myanmar vermisst

Militärflugzeug mit 116 Insassen in Myanmar vermisst

Militärmaschine mit mehr als 100 Menschen in Myanmar vermisst

Militärmaschine mit mehr als 100 Menschen in Myanmar vermisst

Myanmars Longyi

Tradition und Moderne

Myanmars Longyi: Der Wickelrock wird modern

Mazda Museum Augsburg Eröffnung 2017

Mazda Museum Augsburg

Mazda 3

Passanten trauern vor dem Kaufhaus Ahlens City in Stockholm
+++Ticker+++

News des Tages

Kaufhaus in Stockholm öffnet nach Lkw-Anschlag teilweise wieder

Rettungskräfte im Einsatz nach einem Bootsunglück in Myanmar

Mindestens 20 Tote bei Bootsunglück in Myanmar

Die Amerikanerin Sydney Smith möchte einen Giraffenhals haben.

Giraffenhals

Diese Frau will aussehen wie ein Tier - mit schlimmen Folgen

Tödlicher Unfall im Phantasialand
+++ Ticker +++

News des Tages

Phantasialand-Mitarbeiter tödlich verunglückt

Rohingya in einem Flüchtlingslager in Bangladesch

Bangladesch wirbt für Umsiedlung der Rohingya auf entlegene Insel

Raffles & Co

Das sind Asiens legendäre Kolonialhotels

Till Bartels
Dinosaurierschwanz

Sensationsfund in Myanmar

In diesem Bernstein ist ein Dinosaurierschwanz eingeschlossen

Alexander Meyer-Thoene
Nach Bangladesch geflüchtete Angehörige der Rohingya

UNO wirft Myanmar brutale Verfolgung der muslimischen Rohingya-Minderheit vor

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools