Startseite
  Der frühere ägyptische Geheimdienstchef Omar Suleiman ist gestorben
  Seine Gegner nannten Mubarak "Pharao", weil er ihnen so mächtig und ungerecht erschien wie die Herrscher des alten Ägyptens.
  Protestieren gegen den Ausschluss ihres Kandidaten von den ägyptischen Präsidentschaftswahlen: Anhänger des Salafistenpredigers Hasem Abu Ismail
  Omar Suleiman darf bei der Präsidentschaftswahl nicht kandidieren
  Und dann ist Husni Mubarak doch zurückgetreten, der Zorn des Volkes war zu groß: Ein Demonstrant in Kairo
  Machte in seiner Rede nur minimale Zugeständnisse: Ägyptens Präsident Husni Mubarak
  Demonstranten auf dem Tahrir-Platz gedenken der Todesopfer des Aufstands
  Weg mit Husni Mubarak - auf den Straßen Kairos demonstrieren auch Medizinstudenten
  Weg mit Husni Mubarak - auf den Straßen Kairos demonstrieren auch Medizinstudenten
  Demonstranten auf dem Tahrir-Platz gedenken der Todesopfer des Aufstands
  Eine Demonstrantin in Kairo nutzt die ägyptische Flagge als Kopftuch
  Politisch am Ende - gesundheitlich angeschlagen? Um Husni Mubarak ranken sich einige Gerüchte
  Nicht nachlassen: Auch am Dienstag hielten die Proteste gegen den ägyptischen Staatschef Husni Mubarak an
  Allabendliches Lichtermeer: Die demonstrierende Masse versammelt sicha auf dem Tahrir-Platz in Kairo
  Das ägyptische Staatsfernsehen zeigte am Dienstag Husni Mubarak beim Empfang eines Staatsgasts
  Mit Plastikplanen schützen sich die Demonstranten auf dem Tahrir-Platz gegen die nächtliche Kälte
  Unter den Augen des Staatschefs verhandelt Vize-Staatschef Suleiman mit der Opposition

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools