HOME

Trump und Merkel telefonieren - Ostukraine und Nordkorea Thema

Washington - US-Präsident Donald Trump hat mit Bundeskanzlerin Angela Merkel telefoniert. Trump habe dabei seine Unterstützung für die deutsch-französischen Friedensbemühungen für die Ostukraine unterstrichen, teilte das Weiße Haus in Washington mit. Am Sonntag war in dem umkämpften Gebiet ein amerikanischer OSZE-Mitarbeiter getötet worden. Nach Angaben des Weißen Hauses sprachen Merkel und Trump außerdem über die Konflikte in Syrien und im Jemen sowie über die Bedrohung durch Nordkorea.

Tod von OSZE-Beobachter: Moskau soll an Aufklärung mitwirken

OSZE-Fahne

OSZE-Beobachter getötet

Mogherini fordert vollständige Waffenruhe im Donbass

Mogherini fordert vollständige Waffenruhe im Donbass

Mitarbeiter der OSZE-Mission in der Ukraine

OSZE-Beobachter im Osten der Ukraine durch Landmine getötet

In der Ukraine getöteter OSZE-Beobachter war US-Bürger

OSZE: In der Ukraine getöteter Beobachter war US-Bürger

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)

Merkel fordert schnelle Aufklärung des Todes von OSZE-Beobachter in der Ukraine

Referendum

Nach Manipulationsvorwürfen

Erdogan: «Die Entscheidung der Wahlbehörde ist endgültig»

Anhänger Erdogans

Verfassungsreferendum

Wahlkommission weist Anträge auf Annullierung ab

Türkei-Referendum

Manipulationsvorwürfe

Streit ums türkische Referendum: Angriffe statt Tauwetter

Cavusoglu: OSZE-Wahlbeobachterbericht mit Absicht fehlerhaft

Der CHP-Vorsitzende Kemal Kilicdaroglu

Türkische Opposition sieht "Putsch gegen nationalen Willen"

US-Präsident Donald Trump telefoniert

Türkei

Donald Trump gratuliert Erdogan - und mahnt Freiheitsrechte an

Trump gratuliert Erdogan

Referendum: Erdogan weist Wahlbeobachter-Kritik zurück

Türkische Regierung weist Wahlbeobachterkritik zurück

AKP-Anhänger feiern in Istanbul

EU reagiert zurückhaltend auf Ja zu türkischem Präsidialsystem

Türkische Regierung weist Wahlbeobachterkritik zurück

Titelseite der "Cumhuriyet" nach dem Referendum

Internationale Beobachter äußern scharfe Kritik an Referendum in der Türkei

Angela Merkel (r.) und Sigmar Gabriel erwarten von Erdogan Dialogbereitschaft

Merkel erwartet nach Türkei-Referendum Dialogbereitschaft von Erdogan

OSZE-Wahlbeobachter: Mängel bei Türkei-Referendum

Stimmabgabe beim türkischen Generalkonsulat in Berlin

Bundesregierung reagiert zurückhaltend auf Ausgang des Referendums in der Türkei

Türkei Referendum

Knapper Ausgang vorhergesagt

Türkei vor Referendum über Erdogans Präsidialsystem

OSZE beklagt Behinderung des Nein-Lagers in Türkei

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools