HOME
Schimon Peres: Weltweit trauern Politiker nach dem Tod des Friedensnobelpreisträgers

Trauer um Schimon Peres

"Trotz der Gräueltaten während des Holocausts reichte er uns die Hand"

Bis zum Schluss kämpfte Schimon Peres für den Frieden in Nahost. Der ehemalige Präsident Israels starb mit 93 Jahren nach einem Schlaganfall. Viele zeigen sich tief betroffen vom Tod des Friedensnobelpreisträgers.

Schimon Peres

Israels Ex-Präsident gestorben

Schimon Peres - der letzte Gigant der israelischen Gründergeneration

Schimon Peres

Schimon Peres

"Ein Licht ist ausgegangen": Schimon Peres stirbt mit 93 Jahren

Israels Ex-Präsident Schimon Peres

Israels Ex-Präsident

Schimon Peres nach Schlaganfall in Klinik

Regierungschef Netanjahu (M-r.) in der Knesset:

Regierungskrise

Netanjahu verordnet Israel Neuwahlen

Schimon Peres: Wer keinen Frieden will, ist kein Patriot.

Schimon Peres

Nackenschläge für die Regierung Netanjahu

Bei seiner fiktiven "Jobsuche" versucht sich Israels ehemaliger Staatspräsident Schimon Peres auch als Pizza-Bote

Israels Ex-Staatschef

Schimon Peres sucht neuen Job - mit 91 Jahren

Der 74-jährige Likud-Politiker Reuven Rivlin ist neuer Präsident Israels

Israel

Reuven Rivlin ist als neuer Präsident vereidigt worden

Bodenoffensive in Israel

Eskalation macht Zivilisten das Leben zur Hölle

In Jerusalem bereitet sich das Militär auf Krawalle während der Beisetzung einer der ermordeten Jungendlichen vor

Jerusalem

Strenge Sicherheitsvorkehrungen vor Beisetzung

Reuven Rivlin ist ein Gegner der Zwei-Staaten-Lösung in Nahost

Wahlsieg

Reuven Rivlin ist Israels neuer Präsident

Schimon Peres (l.) und Mahmud Abbas (M.) umarmten sich im Vatikan unter den Augen von Papst Franziskus (r.)

Nahost-Konflikt

Papst, Abbas und Peres beten für den Frieden

Israels Ex-Ministerpräsident

Scharon wird auf seiner Farm beigesetzt

Israel

Ex-Regierungschef Scharon gestorben

Hawking ergreift Partei und unterstützt den akademischen Boykott Israels

Konferenz in Israel

Stephen Hawking boykottiert Teilnahme

US-Außenminister John Kerry (l.) traf Staatspräsident Schimon Peres in Jerusalem

Nahost-Friedensverhandlungen

Kerry setzt auf Optimismus und Diskretion

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas (r) und US-Außenminister John Kerry während eines Treffens am Sonntag in Ramallah. Kerry will während seines Besuchs erneute Friedensverhandlungen zwischen den verfeindeten Gruppen anstoßen.

Nahost-Reise von John Kerry

US-Außenminister besucht Holocaust-Gedenkstätte

Obama sichert Israel "ewiges Bündnis" zu

Newsticker zum neuen Papst

Franziskus feiert erste Messe

Vor dem EU-Parlament bittet Israels Präsident Schimon Peres um eine Intervention in Syrien

Konflikt in Syrien

Peres fordert Eingreifen der Arabischen Liga

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat zwei Wochen mehr Zeit für die Regierungsbildung

Zwei Wochen mehr Zeit

Netanjahu bekommt Aufschub für die Regierungsbildung

Palästinensische Feuerwehrkräfte versuchen am Dienstagmorgen nach einem Luftangriff auf die Islamic National Bank in Gaza-Stadt das Feuer zu löschen.

Nahostkonflikt

Westerwelle sichert Israel deutsche Unterstützung zu

Konflikt im Nahen Osten

Westerwelle bemüht sich um Waffenstillstand

Verwirrung um Mursis Botschaft

Ägyptens Präsident dementiert Friedensbrief an Israel

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren