Startseite
Mehr als 50 Staats- und Regierungschefs beraten über Atomsicherheit
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un (M.)
Gedenken an Opfer von Fukushima
Menschen gedenken in Sendai in Japan der Tsunami-Opfer
Startgerät für Patriot-Flugabwehrraketen in Tokio
Proteste gegen Nordkoreas Staatschef Kim in Seoul
Außenminister Japans (l.) und Südkoreas
Japans Wirtschaft ist wegen geringer Investitionen erneut in die Rezession geschlittert
Abe bei der UN-generaldebatte in New York
  Bundeskanzlerin Angela Merkel berät auf dem G4-Gipfel in New York mit ihren Kollegen aus Brasilien, Indien und Japan über eine Reform des UN-Sicherheitsrat
UN-Sicherheitsrat bei den Vereinten Nationen in New York
Demonstranten in Japan halten Banner in die Höhe
Taifun Etau hat in Japan zu verheerenden Überschwemmungen geführt.
Shinzo Abe beteuert "tiefe Reue und innige Entschuldigung"
  Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrer dreißigminütigen Audienz mit dem japanischen Kaiser Akihito im Kaiserpalast in Tokio
  Hochhäuser in Tokio: Japans Wirtschaft wächst wieder
  Japans Regierungschef Shinzo Abe (2.v.r.): "Verabscheuungswürdige terroristische Tat"
  Regierungschef Shinzo Abe spricht von einer "unverzeihlichen Gewalttat"
  Die japanische Regierung reagierte entsetzt auf die neue mutmaßliche Hinrichtung. "Das ist ungeheuerlich", erklärte Regierungschef Shinzo Abe.
  Ministerpräsident Shinzo Abe setzt auf eine lockere Geldpolitik
  Regierungschef Shinzo Abe zeigt sich einen Tag vor den Neuwahlen in Japan siegessicher
  Japans Premierminister Shinzo Abe
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools