HOME

Fünftes Todesopfer nach Terroranschlag in Stockholm

Stockholm - Drei Wochen nach dem Terroranschlag in Stockholm ist ein weiteres Opfer seinen Verletzungen erlegen. Eine um die 60 Jahre alte Frau, die in einem Krankenhaus in Südschweden behandelt wurde, sei am Morgen gestorben, berichtete die schwedische Polizei in einer Pressemitteilung. Damit erhöht sich die Zahl der Todesopfer nach dem Verbrechen auf fünf. Bei dem Anschlag in der schwedischen Hauptstadt war ein Lkw in einer belebten Einkaufsstraße mitten in Stockholm in eine Menschenmenge gerast.

Frau auf Kran in Toronto
+++ Ticker +++

News des Tages

Frau sitzt stundenlang auf Kran in Toronto fest

Weitere Festnahme nach Terroranschlag in Stockholm

Waffenmesse

Studie zu Militärausgaben

USA geben wieder mehr Geld für Rüstung aus

Kampfjets der südkoreanischen Luftwaffe

Studie: Rüstungsausgaben 2016 weltweit im zweiten Jahr in Folge gestiegen

USA rüsten auf - Forscher: Nur vier Länder erreichten 2016 Nato-Ziel

Kampfjets der südkoreanischen Luftwaffe

Studie: Rüstungsausgaben 2016 weltweit im zweiten Jahr in Folge gestiegen

Polizeiabsperrung

«Lücken schließen»

Nach Anschlag: Schweden verschärft Antiterrorgesetz

Schweden reagiert auf Anschlag: Antiterrorgesetz wird verschärft

In Stockholm

Untersuchungshaft

Usbeke gesteht Terroranschlag in Stockholm

IS-Kämpfer

Terrormiliz

Hunderte Usbeken sollen Ruf des IS gefolgt sein

Anwalt Eriksson

Mutmaßlicher Stockholm-Attentäter Akilow gesteht "terroristischen" Anschlag

Usbeke gesteht Terroranschlag in Stockholm - Haftbefehl

Mutmaßlicher Todesfahrer von Stockholm kommt vor den Haftrichter

Usbeke wird nach Lkw-Anschlag Haftrichter vorgeführt

Bei einer Attacke an einer U-Bahn-Treppe ist ein 18-Jähriger in Bonn schwer verletzt worden
+++ Ticker +++

News des Tages

Attacke in der Bonner U-Bahn: 18-Jähriger schwer verletzt

Schwedens Königsfamilie auf dem Weg zur Trauerzeremonie

Schweden gedenkt mit Schweigeminute der Anschlagsopfer von Stockholm

Haftbefehl gegen mutmaßlichen Attentäter von Stockholm beantragt

Nach dem Anschlag

Debatte über Abschiebepraxis

Schweden gedenkt Anschlagsopfern

Schweden gedenkt Anschlagsopfern - Debatte über Abschiebepraxis

Trauer in Schweden

Überall im Land schweigen die Menschen für die Opfer von Stockholm

Polizei: Usbeke ist «mit großer Sicherheit» Täter von Stockholm

Schwedens Regierungschef: «Werden uns Terror nie ergeben»

Anschlag in Stockholm - am Freitag raste ein Lkw in ein Kaufhaus

Stockholm

Kaufhaus plante Rabattaktion nach Anschlag - Proteststurm im Netz

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools