Startseite
Die Rückansicht einer jungen Frau, die eine rosafarbene Unterhose mit den Worten "Kiss me" trägt
  In Bujumbara, der Hauptstadt Burundis, brennen Straßenblockaden. Die Anhänger des Präsidenten und die Anhänger des Putschisten liefern sich heftige Straßenkämpfe
  Ein Soldat des brundischen Militärs trägt seine Waffe während er vor Demonstranten patrouilliert
  In Daressalam sind nicht nur die Grillpfannen heiß
  In Daressalam sind nicht nur die Grillpfannen heiß
  Mütter mit ihren Albino-Babys in Tansania. In weiten Teilen hält sich der Aberglaube, dass Albinos Geister seien, die Glück brächten.
  Dick im Schlamassel: Weihnachten im Regenwald von Guyana.
  So könnte der "Rukwatitan bisepultus" einst ausgesehen haben
  Großbritannien ist zu einem Zentrum islamistischer Fanatiker geworden
  Ein Fingerzeig: Thomas Müller bejubelt sein Tor zum 1:1 gegen Kamerun. Am Ende trotzten Eto'o und Co. den Deutschen ein durchaus verdientes 2:2 ab.
  Schön, schlau und neurdings die Verlobte von Schauspieler George Clooney: Die britische Anwältin Amal Alamuddin
  So schlimm wie bei diesem ausgetrockneten Wasserspeichersee in Bolivien sieht es nur selten auf der Erde aus, dennoch ist die Klimaerwärmung laut Experten der Nasa eine Tatsache.
  Der Häuserblock, in dem die beiden verdächtigen Eheleute die drei Frauen als Sklaven gehalten haben sollen, wird Tag und Nacht von der Polizei bewacht
  Tanja Schumann tritt in die Fußstapfen ihrer Kiez-Chefin Olivia Jones und geht ins Dschungelcamp von RTL
  Die Teilnehmerinnen der ProSieben-Show "Reality Queens auf Safari". Der Sender hat mit dem Trash-Format die Kritik von Entwicklungshelfern hervorgerufen.
  Stone Town im Jahr 2000: Die zwei Britinnen waren am Abend in der Hauptstadt Sansibars unterwegs, als Unbekannte sie attackierten. Bisher hat die Polizei noch keine Spur.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools