HOME
Der Hauptsitz der Unesco in Paris

Berlin fordert Neuausrichtung der Unesco

Die Bundesregierung hat nach den Austritten der USA und Israels eine Neuausrichtung der Unesco verlangt.

Der Hauptsitz der Unesco in Paris

Spitzen von UNO und Unesco bedauern Austritt der USA und Israels

Der Hauptsitz der Unesco in Paris

USA und Israel kehren Unesco den Rücken

Unesco-Austritt: Nach den USA will auch Israel das "absurde Theater" verlassen

UN-Kulturorganisation

Unesco-Austritt: Nach den USA will auch Israel das "absurde Theater" verlassen

Schluckimpfung bei Rohingya-Kindern in Bangladesch

UNO startet riesige Impfkampagne bei Rohingya-Flüchtlingen in Bangladesch

UN-Menschenrechtskommissar Zeid Ra'ad Al Hussein

UNO beschließt internationale Untersuchung von Kriegsverbrechen im Jemen

Leichen von Rohingya-Flüchtlingen nach Bootsunglück

UN-Generalsekretär dringt auf Ende von "Albtraum" in Myanmars Unruheregion

Flüchtlingslager in Bangladesch

UNO: Bangladesch braucht "massive internationale Unterstützung"

Bangladeschs Regierungschefin Sheikh Hasina

Bangladesch fordert "Sicherheitszonen" für Rohingya innerhalb Myanmars

Bangladeschs Regierungschefin Sheikh Hasina

Bangladesch fordert "Sicherheitszonen" für Rohingya innerhalb Myanmars

US-Präsident Donald Trump bei der UN-Generaldebatte der Vereinten Nationen in New York
Pressestimmen

Trumps UN-Rede

"Peinliche Mixtur aus Sprechblasen, Gemeinplätzen und Kriegstreiberei"

Donald Trump vor der UN

Rede vor Vereinten Nationen

Donald Trump droht Nordkorea mit totaler Zerstörung

US-Präsident Trump (r.) mit UN-Generalsekretär Guterres

Trump kritisiert "Bürokratie und Missmanagement" bei der UNO

Hamas-Chef Ismail Hanijeh geht auf Abbas zu

Hamas kündigt Schritte zur Aussöhnung mit der Fatah an

Flüchtlingskinder auf Zypern

UNO: Junge Flüchtlinge auf Mittelmeerroute Opfer von Menschenrechtsverstößen

Nach Bangladesch geflohene Rohingya

UN-Menschenrechtskommissar: Angriffe auf Rohingya "ethnische Säuberung"

Vertriebene Rohingya

Regierung Myanmars stellt erstmals Hilfen für Rohingya-Minderheit in Aussicht

Ankunft der Flüchtlinge in einem Lager in Bangladesch

UNO: Rund 290.000 Menschen aus Myanmar nach Bangladesch geflohen

Mogherini in Tallinn

Vorbereitungen für verschärfte Nordkorea-Sanktionen unter Einbeziehung Chinas

Chan Scheichun im Juli

UNO macht Damaskus für Giftgasangriff in Chan Scheichun verantwortlich

Ein Kind nach dem Giftgasangriff auf Chan Scheichun

UNO: Damaskus für Giftgasangriff in Chan Scheichun verantwortlich

Grünen-Politiker Beck fordert Aufnahme von Rohingya

Beck für Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland

Nordkoreas Machthaber Kim und US-Präsident Trump

USA will gegen Nordkorea mit "härtest möglichen Maßnahmen" vorgehen

Die in Myanmar verfolgten Rohingya fliehen zu Zehntausenden nach Bangladesch

Armee gegen Rebellen

Zehntausende Menschen fliehen aus Myanmar

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren