HOME
Kim will vorerst abwarten

Peking und Moskau dringen nach vorläufigem Einlenken Kims auf Friedensgespräche

Nach dem vorläufigen Einlenken des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un im Tauziehen mit Washington dringen China und Russland auf Friedensgespräche zur Beilegung des Konflikts.

Die Abstimmung im UN-Sicherheitsrat

Wichtiger Verbündeter China erhöht den Druck auf Nordkorea

Gabriel in Peking

Vor dem G20-Gipfel demonstrieren Berlin und Peking den Schulterschluss gegen Trump

Gabriel vor seinem Abflug nach China

Außenminister Gabriel zu Antrittsbesuch in Peking eingetroffen

Chinesische Flagge

Gabriel reist zu Antrittsbesuch nach Peking

Chinesische Flagge

Chef von Menschenrechtsausschuss: Gabriel muss in China "Finger in Wunde legen"

Tillerson leitet erstmals UN-Sicherheitsratssitzung

US-Außenminister schließt militärisches Vorgehen gegen Nordkorea nicht aus

Chinas Außenminister Wang Yi

China sieht Gefahr eines jederzeit losbrechenden Konflikts mit Nordkorea

Tillerson (l) bei seinem Antrittsbesuch in Peking

USA und China wollen im Konflikt mit Nordkorea zusammenarbeiten

Tillerson und sein chinesischer Kollege Wang

USA und China kündigen Zusammenarbeit im Umgang mit Nordkorea an

Donald Trump und Taiwans Staatschefin Tsai Ing-wen

Peking protestiert gegen Trump-Telefonat mit Taiwans Präsidentin

Nordkorea

Wachsende Spannungen

China warnt USA: Konflikt mit Nordkorea "explosiv"

Syrischer Bürgerkrieg: Baschar-Al-Assad ist offenbar zu Friedensgesprächen bereit.

Bereitschaft zu Friedensverhandlung

Die beste Weihnachtsnachricht kommt aus Syrien

Aufschüttungen an Korallenriffen der Spratly-Inseln im Südchinesischen Meer

Streit um Spratly-Inseln

USA schicken Kriegsschiff ins Südchinesische Meer

Der russische Präsident Wladimir Putin und sein Kollege Xi Jinping geben sich die Hand: Bei Bedarf verspricht China der russischen Wirtschaft zu helfen.

Nach Rubel-Kollaps

Im Notfall will China Russland retten

Nordkorea

China und USA trommeln gemeinsam für Abrüstung

John Kerry und Chinas Premier Li Keqiang. Die Regierung in Peking muss derzeit erkennen, dass auch ihr Einfluss auf Nordkorea begrenzt ist.

US-Außenminister in Peking

China und USA zanken sich um Nordkorea

Katastrophe in China

Mehrere Orte von Beben völlig zerstört

Atomgipfel

Nichtangriffspakt gegen Atomwaffenstopp

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools