Startseite
Wikileaks-Grüner Jullian Assange gibt im französischen Fernsehen ein Interview
US-Außenminister John Kerry
  Der französische Präsident Francois Hollande sucht vor dem EU-Gipfel im März in Brüssel noch etwas Privatsphäre für ein Telefonat. Was er damals noch nicht wusste - er war nie allein. Die NSA hörte die ganze Zeit mit
Für Frankreichs Präsident Francois Hollande war Treffen mit Merkel nur Show
Francois Hollande und Barack Obama beim G7-Gipfel in Elmau
  Julian Assange: Seit genau drei Jahren befindet sich der Gründer von Wikileaks nun in der ecuadorianischen Botschaft in London
  Wikileaks-Gründer Julian Assange sagte in der Sendung, dass wir in eine Überwachungsgesellschaft übergehen, in der jeder wisse, dass er ständig bespitzelt werde
  Volker Kauder ist sauer über Fälle von Geheimnisverrat in Bundestagsgremien
  Die schwedische Staatsanwältin Marianne Ny und Wikileaks-Gründer Julian Assange
  Wikileaks-Gründer Julian Assange will in der Botschaft einer Auslieferung entgehen
  Saudi-Arabien trauert nach dem Tod von König Abdullah
  Die Grenzkontrollen im Schengen-Raum stellen für CIA-Agenten offenbar nur eine "minimale" Bedrohung dar, wie neue Wikileaks-Enthüllungen zeigen
  Laut einem CIA-Strategiepapier, das von Wikileaks veröffentlicht wurde, hatte die Tötung "hochrangiger Zielpersonen" in Afghanistan nur einen geringen Effekt

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools