Startseite

Blutige Krawalle erschüttern Ägypten

Nach den Todesurteilen gegen 21 Fußball-Randalierer zieht erneut eine Welle der Gewalt durch Ägypten. Bei Unruhen in der Hafenstadt Port Said sollen mindestens 27 Menschen getötet worden sein.

  Sturm auf das Gefängnis in Port Said: Demonstranten haben den Bus eines TV-Senders in Brand gesetzt

Sturm auf das Gefängnis in Port Said: Demonstranten haben den Bus eines TV-Senders in Brand gesetzt

Nach 21 Todesurteilen wegen der Fußballkrawalle im ägyptischen Port Said vergangenes Jahr ist die Hafenstadt am Samstag von blutigen Unruhen erschüttert worden. Dabei wurden nach Angaben von Rettungskräften mindestens 27 Menschen getötet und mehr als 300 weitere verletzt. Am Gerichtsort in Kairo brach dagegen nach Verkündung der Todesurteile Jubel unter den Angehörigen der Opfer der damaligen Krawalle aus.

In Port Said versuchten nach Bekanntwerden des Richterspruchs Angehörige der Verurteilten, das Gefängnis zu stürmen, in denen ihre Verwandten inhaftiert sind. Augenzeugen zufolge schossen Unbekannte auf die Polizei, die daraufhin Tränengas einsetzte. Das Gesundheitsministerium in Kairo sprach zunächst von 22 Toten. Zwei Polizeiwachen wurden gestürmt, überall in der Stadt waren Schüsse zu hören, wie ein AFP-Korrespondent berichtete.

Das Innenministerium sprach von "gewaltsamen und blutigen Zusammenstößen" in Port Said. Ein Armeegeneral erklärte, es seien Truppen in die Hafenstadt an der nördlichen Einfahrt zum Suez-Kanal geschickt worden, um für Ruhe zu sorgen und öffentliche Einrichtungen zu schützen.

Mursi will "nationalen Dialog"

Als Reaktion auf die Unruhen hat der Nationale Verteidigungsrat unter Vorsitz von Staatschef Mohamed Mursi zur Ruhe und zu einem nationalen Dialog aufgerufen. Der Rat "verurteilt die Gewaltakte" und rufe die politischen Kräfte im Land auf, ihre Meinung friedlich zu äußern, trug Informationsminister Salah Abdel Maksud am Samstag in Kairo aus einer Erklärung des Gremiums vor. "Unabhängige nationale Persönlichkeiten" rief der Nationale Verteidigungsrat auf, sich an einem Dialog zu beteiligen, um politische Differenzen beizulegen. Außerdem sollten sie sich über das Vorgehen bei den nächsten Parlamentswahlen einigen.

In Suez am Südende des Kanals versuchten Demonstranten nach Angaben von Augenzeugen, das Hauptquartier der Polizei zu stürmen. Die Sicherheitskräfte setzten daraufhin Tränengas sein. Am Freitag waren in der Stadt bei gewaltsamen Proteste anlässlich des zweiten Jahrestags des Volksaufstands gegen Präsident Husni Mubarak acht Menschen getötet worden. Auch in anderen Städten gab es Ausschreitungen.

Blutigste Auschreitungen in Ägyptens Fußballgeschichte

Wegen der Krawalle nach dem Fußballspiel zwischen dem Kairoer Club Al-Ahli und Al-Masri aus Port Said im Februar 2012 hatten sich vor dem Gericht in Kairo insgesamt mehr als 70 Menschen verantworten müssen, darunter neun Polizisten. Die Urteile gegen weitere Angeklagte sollen am 9. März fallen.

Die Krawalle waren mit 74 Toten die blutigsten Ausschreitungen in der ägyptischen Fußballgeschichte. Den Sicherheitskräften wurde später vorgeworfen, sie hätten die Täter gewähren lassen, um die Anhänger von Al-Ahli zu bestrafen. Diese hatten während des Aufstands gegen Mubarak und später bei Protesten gegen den Militärrat eine wichtige Rolle gespielt.

Westerwelle besorgt über die Situation besorgt

Das größte Oppositionbündnis Nationale Heilsfront drohte derweil mit einem Boykott der nächsten Parlamentswahl, sollte die islamistische Regierung nicht eine "umfassende Lösung" für eine Beilegung der politischen Krise finden.

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) äußerte sich besorgt über die anhaltende Gewalt in Ägypten. Er sehe "mit Sorge", dass es nicht gelinge, "die Auseinandersetzungen um den richtigen Weg in eine gute Zukunft des Landes friedlich zu führen", erklärte der Minister.

Sieben Tote bei Protesten zum Jahrestag

Bereits am Freitag hatte es teils gewaltsame Proteste mit landesweit sieben Toten gegeben. Nach Angaben des ägyptischen Gesundheitsministeriums wurden dabei sechs Menschen in der Stadt Suez und ein Mensch in Ismailija getötet. Landesweit sollen zudem mehr als 450 Menschen verletzt worden sein. In Suez wurden Augenzeugen zufolge Militäreinheiten stationiert.

Der Protest am zweiten Jahrestag des Volkaufstands galt der einflussreichen Muslimbruderschaft und Präsident Mohammed Mursi selbst, der der islamistischen Vereinigung nahe steht. Mursi forderte die Bürger des Landes nach den Ausschreitungen zur Abkehr von der Gewalt auf. Er appelliere an alle Ägypter, für die "edlen Werte der Revolution einzutreten, ihre Meinungen frei und friedlich zu äußern und der Gewalt zu entsagen", erklärte Mursi in der Nacht zum Samstag in den Netzwerken Facebook und Twitter.

be/AFP/DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools