A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Verfassungserklärung

Staatskrise in Ägypten
Staatskrise in Ägypten
Muslimbrüder weisen Angebot der Regierung zurück

Übergangspräsident Adli Mansur schlägt zum Fastenmonat Ramadan versöhnliche Töne an. Sein Ziel sei es, "die Spaltung zu überbrücken". Die Muslimbrüder zeigen sich jedoch nicht kompromissbereit.

Hasem al Beblawi
Hasem al Beblawi
Wirtschaftsexperte wird neuer Regierungschef Ägyptens

Lichtblick in der Staatskrise: Ägypten hat einen neuen Regierungschef - zumindest übergangsweise. Es ist der Wirtschaftswissenschaftler und frühere Finanzminister Hasem al Beblawi.

Machtkampf in Ägypten
Machtkampf in Ägypten
Präsident Mursi verzichtet auf Sondervollmachten

Nach den Massenprotesten gegen die Ausweitung seiner Befugnisse hat der ägyptische Präsident teilweise eingelenkt. Mursi setzte das umstrittene Dekret über seine Sondervollmachten außer Kraft.

Proteste gegen Ägyptens Präsidenten
Proteste gegen Ägyptens Präsidenten
Mursis Vize stellt Verschiebung des Referendums in Aussicht

Erst kompromisslos, dann gesprächsbereit: Ägyptens Präsident Mursi macht der Opposition Hoffnung. Am Abend drangen Demonstranten zum Präsidentenpalast vor. Kann der große Knall verhindert werden?

Gewalt in Ägypten
Gewalt in Ägypten
Mursi beschuldigt "bezahlte Schläger"

Ägyptens Präsident gibt nicht nach: In seiner mit Spannung erwarteten TV-Rede hat Mursi den Aufständischen die Schuld an der Gewalt im Land gegeben. An dem umstrittenen Referendum will er festhalten.

Ägypten
Ägypten
Islamisten drücken Verfassungsentwurf durch

234 Artikel der ägyptischen Verfassung standen einzeln zur Abstimmung. Die Opposition blieb der Marathonsitzung fern. Die Islamisten peitschten das Gesetzeswerk dennoch durch.

Proteste in Ägypten dauern an
Proteste in Ägypten dauern an
Opposition bleibt Abstimmung über Verfassung fern

Fassungslos sehen die Oppositionellen in Ägypten zu, wie die Islamisten ihre Verfassung durchpeitschen - ohne sich um die Einwände anderer Interessengruppen zu scheren. Das kann nicht gut gehen.

Kairo
Kairo
Polizei setzt Tränengas gegen Demonstranten ein

Viele harren noch immer auf dem Tahrir-Platz aus: 300.000 Menschen haben in Kairo den Rücktritt von Präsidenten Mursi gefordert. Auch am Morgen gehen die Demonstrationen weiter.

Nachrichten-Ticker
Massenproteste gegen Mursis Machtausbau in Ägypten

In der größten Demonstration gegen Ägyptens Präsidenten Mohammed Mursi seit seiner Wahl im Juni haben in Kairo zehntausende Menschen gegen die von ihm erlassenen Verfassungszusätze protestiert.

Trotz blutiger Proteste in Ägypten
Trotz blutiger Proteste in Ägypten
Mursi rückt nicht von Verfassungserklärung ab

Auch ein Treffen mit den obersten Richtern brachte nichts: Ägyptens Präsident Mursi rückt nicht von seinem Dekret ab, das ihm praktisch uneingeschränkte Macht sichert. Die Proteste in Kairo dauern an.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?