HOME

Das sind die Kandidaten der französischen Präsidentschaftswahl

Frankreich wählt am Sonntag einen neuen Präsidenten. Rund 47 Millionen wahlberechtigte Franzosen sind aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Wir stellen Ihnen die vier wichtigsten Kandidaten in kurzen Videoporträts vor.

Die rechtsextreme Marine Le Pen will Frankreichs Präsidentin werden. Ihre Ziele hat sie im Wahlkampf klar formuliert: Mit einem Austritt des Landes will sie das Ende der EU einläuten.


Der unabhängige Kandidat Emmanuel Macron greift nach dem höchsten politischen Amt in Frankreich. Der 39-Jährige sieht sich nicht als Teil des politischen Establishments, sondern als Revoluzzer, der Frankreich aufrütteln und modernisieren will.


Auch der konservative Francois Fillon kämpft um das Präsidentenamt in Frankreich. Obwohl eine Scheinbeschäftigungsaffäre um seine Frau die Wahlkampagne überschattet, will der Konservative seinen Traum von der Präsidentschaft wahr machen.


Jean-Luc Melenchon tritt als linker Kandidat bei der Präsidentenwahl in Frankreich an. Der in Marokko geborene Melenchon gewann zuletzt immer mehr Anhänger. In TV-Debatten präsentierte er sich als ein Politiker mit klaren und eindeutigen Positionen.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren