Startseite

Benedikt geht, Baustellen bleiben

Benedikt war ein Bewahrer, kein Reformer. In die Krisen seiner Kirche griff er ein, anderes blieb liegen. Den nächsten Papst erwarten alte Probleme - Reformstau und Glaubenstief.

  Papst Benedikt XVI. trat überraschend von seinem Amt zurück

Papst Benedikt XVI. trat überraschend von seinem Amt zurück

Sein Pontifikat war eines der tiefen Krisen, eine Reform seiner Kirche und ihres bürokratischen "Kopfes" in Rom blieb aus. Benedikt XVI. gab am Aschermittwoch der katholischen Weltkirche aber noch dringend auf den Weg, wo sein Nachfolger ansetzen müsse: Er geißelte "Sünden gegen die Einheit der Kirche, die Spaltungen im Leib der Kirche". "Individualismen und Rivalitäten zu überwinden", das ist ein wieder und wieder formuliertes Anliegen des 85-jährigen Joseph Ratzinger. Wobei die Weltkirche der 1,2 Milliarden Gläubigen nicht nur eine Reform der römischen Kurie und ihrer "Regierungsfähigkeit" braucht. Auf jedem Kontinent stehen die Katholiken auch vor anderen Problemen. Der neue Pontifex müsste dann all dieses zusammenführen.

"Die kirchlichen Institutionen müssen die Evangelisierungsaktion unterstützen und nicht bremsen." Kämpferisch gibt der einflussreiche südafrikanische Kardinal Wilfried Fox Napier seine Richtung vor. "Zu häufig gibt die Kurie nach außen mehr ein Bild des Karrierismus ab, sie steht weniger für den Dienst an den Gläubigen", spricht sich der Franziskaner Napier für eine starke spirituelle Erneuerung aus. Nach dem "Vatileaks"-Skandal von 2012, in dem es doch gerade auch um die Intrigen und Machtkämpfe im Vatikan ging, braucht Rom eine neue Ära.

Viele Aufgaben für den neuen Papst

Fortschritte in der Ökumene, Lockerungen bei der Sexualmoral, eine stärkere Rolle der Frauen in der Kirche und die Zölibatsfrage bei den Priestern - das sind einige der vielen "europäischen" Anliegen an den nächsten Papst. In der zweiten Märzhälfte blicken allerdings Gläubige von fünf Kontinenten auf die Papst-Wahl. In Lateinamerika lebt der katholische Glaube weit stärker als in manch anderer Weltregion. Der Kontinent erwartet den neuen Pontifex zum Weltjugendtag im Juli in Rio de Janeiro - ein sehr wichtiger erster Auftritt vor Millionen von Gläubigen. Drogenhandel, Gewalt, Armut und Korruption sind Probleme, für die auch die Kirche Antworten anbieten muss. Pfingstkirchen und andere aggressive religiöse Gruppen setzen der Mission der Kirche zu.

Rückenwind vom neuen Papst statt Stillstand in Rom, das erwarten auch die Katholiken des aus Vatikan-Sicht aufsteigenden Kontinents Afrika. Der Berg der Probleme ist groß, die Kirchenleute kämpfen mit anderen gemeinsam gegen Aids, gegen immer wiederkehrende Hungersnöte und einen neuen wirtschaftlichen "Kolonialismus". Islamistischer Hass und Aggression gegen Christen in Afrika reihen sich inzwischen in die weltweit verbreitete Christenverfolgung ein. "Früher lebten Christen und Muslime in Nigeria, Mali oder Kenia friedlich zusammen. Doch nun finden sie sich in einem religiösen Kriegszustand voller Angst lebend wieder", analysierte die liberale Turiner Tageszeitung "La Stampa."

Es wartet ein Berg an Kirchenreformen

Benedikt hatte mehrfach Afrika und den Nahen Osten bereist, auch und vor allem, um den Glauben der bedrängten Christen zu stärken und sie - etwa im Heiligen Land - zum Bleiben zu bewegen. Asien ist für die Welt in diesen Jahren von strategisch herausragender Bedeutung, auch für die Kirche. Der deutsche Papst hat Asien nicht besucht, in seinem Pontifikat gab es anhaltenden Ärger mit der Pekinger Führung, die auch die Religion massiv kontrollieren will. Nur wenige Prozent der Asiaten sind Christen, während diese Region doch die Mehrheit der Weltbevölkerung stellt. Das bedeutet eine Herausforderung für eine Kirche, die das Evangelium verbreiten will. Ein asiatischer Papst wäre also ein außerordentliches Zeichen für einen Weg in die Zukunft.

Die Glaubenskrise in der westlichen Welt, das nachwirkende Beben des Missbrauchsskandals, das weiterhin noch ungeklärte Verhältnis der Mutterkirche zu den abtrünnigen erzkonservativen Pius-Brüdern - auch das sind mögliche Barrieren für den Vatikan auf diesem Weg. Viel wird davon abhängen, von welchem Kontinent der neue Pontifex kommt und wie konservativ oder Neuem aufgeschlossen er ist. Benedikt hat mit seinem ungewöhnlichen Rücktrittsschritt das Amt schon ein wenig modernisiert - künftig kann sich jeder Nachfolger darauf berufen und den Stuhl Petri verlassen. Und es wird vielleicht jüngere Päpste geben. Diese könnten den Berg an dringenden Kirchenreformen womöglich dynamischer angehen.

Hanns-Jochen Kaffsack, DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools