Startseite

Theo Waigel soll CSU-Ehrenkodex erarbeiten

Er war Anti-Korruptions-Beauftragter bei Siemens, jetzt soll Theo Waigel der CSU in der Verwandtenaffäre aus der Patsche helfen. Der Ehrenvorsitzende wird Verhaltensregeln für Abgeordnete ausarbeiten.

  Der BER hat Mehdorn, der VfL Bochum hat Neururer, und bei der CSU soll es Theo Waigel richten: Der CSU-Ehrenvorsitzende soll seiner Partei bei der Bewältigung der Gehälteraffäre helfen.

Der BER hat Mehdorn, der VfL Bochum hat Neururer, und bei der CSU soll es Theo Waigel richten: Der CSU-Ehrenvorsitzende soll seiner Partei bei der Bewältigung der Gehälteraffäre helfen.

Als Reaktion auf die Verwandtenaffäre in Bayerns Landtag und Staatsregierung soll der frühere CSU-Chef Theo Waigel einen Ehrenkodex für die Partei ausarbeiten. Darin sollen die Verhaltensregeln für CSU-Abgeordnete und -Funktionsträger festgelegt werden, berichteten Teilnehmer der Parteivorstandssitzung am Montag in München. Wegen der Affäre waren CSU-Fraktionschef Georg Schmid und der Chef des Haushaltsausschusses, Georg Winter (CSU), von ihren Ämtern zurückgetreten.

"Theo Waigel hat hier die allergrößte Reputation", sagte Seehofer. Der ehemalige Bundesfinanzminister hatte schon dem Siemens-Konzern bei der Aufarbeitung seines Schmiergeldskandals geholfen. In den Verhaltensregeln soll es laut Seehofer nicht nur um Beschäftigungsverhältnisse gehen. Auch etwa für das Sponsoring von Parteitagen sollen Regeln aufgestellt werden.

Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer ging unterdessen mit scharfer Kritik an den Medien zum Gegenangriff über. Seehofer warf dem ZDF und anderen Medien am Montag im Zusammenhang mit der Verwandtenaffäre und dem Steuerfall Uli Hoeneß falsche und schlampige Berichterstattung vor. "Wie wenn man auf der Treibjagd ist, und die Bluthunde wittern eine Blutspur. Da wird nicht mehr links und rechts geschaut, das ist schlimm." Er werde ab jetzt mit aller Konsequenz gegen solche Vorfälle vorgehen. "Wir lassen nicht mit uns Schlitten fahren."

Entschuldigung von Claus Kleber

Anlass der Kritik war unter anderem ein Bericht des ZDF-"heute journals" über Seehofers Nominierung als CSU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl, die von Aufregung über die Affäre Hoeneß überschattet war. Der Sender hatte gemeldet, der FC-Bayern-Präsident sei aus einem CSU-Werbefilm herausgeschnitten worden - was laut CSU nicht stimmte. Moderator Claus Kleber habe dazu in einer Stellungnahme des Senders erklärt, das hätte "nicht passieren dürfen", berichtete die "Süddeutsche Zeitung" am Montag.

kmi/DPA/AFP/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools