A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bundeskanzlerin

Als sie 2005 das Kanzleramt bezog, lächelten viele männliche Politikprofis. Wie lange würde "Kohls Mädchen", die nur eine kurze Lehrzeit als Familien-, später als Umweltministerin hatte, durchhalten? Inzwischen zählt Angela Dorothea Merkel zu den mächtigsten Personen der Erde. Und ihre Beliebtheitswerte in Deutschland sind so hoch, dass nichts darauf hindeutet, dass sie das Kanzleramt wieder verlassen müsste. Angela Merkel ist gebürtige Hamburgerin, aber in Ostdeutschland aufgewachsen, außerdem Viertel-Polin. Ihr Mädchenname ist Kasner, eine eingedeutschte Variante des polnischen Kazmierczak. Sie ist mit dem Chemie-Professor Joachim Sauer verheiratet, kinderlos und fürchtet sich vor nichts - nur vor großen Hunden, weil sie einmal als Kind ins Knie gebissen wurde. Da sie als Vorbild für Mädchen in aller Welt gilt, gibt es sogar eine eigene Merkel-Barbie-Puppe.

Politik
Politik
Ban: Klimawandel größte Herausforderung der Menschheit

Der Klimawandel ist nach den Worten von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon die größte Gefahr in der Geschichte der Menschheit: "Wir haben uns noch nie solch einer Herausforderung gegenüber gesehen."

Wirtschaft
Wirtschaft
Frankreichs Premier wirbt für seine Reformen

Der französische Ministerpräsident Manuel Valls hat bei der deutschen Wirtschaft um Unterstützung für seinen umstrittenen Reformkurs geworben.

Wachstum in Sicht
Wachstum in Sicht
Merkel lobt Griechenlands Reformkurs

Kanzlerin Angela Merkel lobt die "ersten zarten Pflänzchen des Erfolgs" bei Griechenlands Reformkurs. Das zweite Hilfspaket läuft zum Jahresende aus. Ein drittes sei, so Samaras, nicht nötig.

Nachrichten-Ticker
Grüne: Merkels Fernbleiben von Klimagipfel "Blamage"

Grünen-Chefin Simone Peter hat die Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisiert, nicht am UN-Klimagipfel in New York teilzunehmen.

Nachrichten-Ticker
Grüne: Merkels Fernbleiben von Klimagipfel "Blamage"

Grünen-Chefin Simone Peter hat die Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisiert, nicht am UN-Klimagipfel in New York teilzunehmen.

Nachrichten-Ticker
Grüne: Merkels Fernbleiben von Klimagipfel "Blamage"

Grünen-Chefin Simone Peter hat die Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisiert, nicht am UN-Klimagipfel in New York teilzunehmen.

Nachrichten-Ticker
Grüne: Merkels Fernbleiben von Klimagipfel "Blamage"

Grünen-Chefin Simone Peter hat die Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisiert, nicht am UN-Klimagipfel in New York teilzunehmen.

Wirtschaft
Wirtschaft
Merkel will rasche Lösung im Gasstreit zwischen Russland und Ukraine

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) pocht auf eine rasche Lösung im Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine.

Nachrichten-Ticker
Rockefeller-Erben setzen auf Erneuerbare statt Öl

Einst machte die Rockefeller-Dynastie ihr Vermögen im Ölgeschäft, nun wollen die Erben ihre Investitionen in fossile Brennstoffe deutlich zurückfahren.

Nachrichten-Ticker
Grüne kritisieren Merkels Fernbleiben von Klimagipfel

Grünen-Chefin Simone Peter hat die Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisiert, nicht am von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon initiierten Klimagipfel in New York teilzunehmen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Angela Merkel auf Wikipedia

Angela Dorothea Merkel ist eine deutsche Politikerin. Seit dem 22. November 2005 ist sie deutsche Bundeskanzlerin und seit April 2000 Bundesvorsitzende der CDU. Von 1990 bis 1994 war Merkel Bundesministerin für Frauen und Jugend und von 1994 bis 1998 als Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Kabinett Kohl. Von 1998 bis 2000 amtierte sie als Generalsekretärin der CDU. Auf der Forbesliste ist Merkel seit vier Jahren in Folge (2006–2009) die mächtigste Frau der Welt.

mehr auf wikipedia.org