Startseite

Merkel sieht Chancen für Flüchtlinge im Handwerk

Zuwanderer mit Bleiberecht müssen rasch in den Arbeitsmarkt integriert werden, betont Kanzlerin Angela Merkel. Gute Perspektiven sieht sie vor allem im Handwerk. 

Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht im Handwerk gute Perspektiven für Flüchtlinge

Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht im Handwerk gute Perspektiven für Flüchtlinge

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht für Flüchtlinge gute berufliche Chancen im Handwerk. Dort könnten sie einen Beitrag gegen Fachkräftemangel leisten, sagte Merkel in einem am Samstag veröffentlichten Podcast im Internet. Bei Flüchtlingen mit Bleiberecht müsse man sofort schauen, welche beruflichen Fähigkeiten sie mitbrächten.

Die Bundesagentur für Arbeit und beispielsweise der Zentralverband des Deutschen Handwerks müssten dann schnell Arbeitsmöglichkeiten finden, darunter Einstiegsangebote wie etwa verlängerte Praktika. 

Angela Merkel: Flüchtlinge müssen Deutsch lernen

Wichtig sei, dass die Zuwanderer rasch Deutsch lernten. "Wir müssen gucken, dass wir die Sprachausbildung vielleicht auch zum Teil parallel machen zur beruflichen Phase, dass die Sprachausbildung auch auf die beruflichen Herausforderungen ausgerichtet ist. Und dann, glaube ich, können wir einigen Flüchtlingen hier eine gute Perspektive geben", sagte die Kanzlerin.

Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Pressekonferenz nach dem ersten Tag des EU-Gipfels in Brüssel
EU-Gipfel zur Flüchtlingskrise
Das wollte Merkel - und das hat sie erreicht

Die Erwartungen in Deutschland an Bundeskanzlerin Merkel waren hoch. Kann sie beim EU-Gipfel in Brüssel ihren Kritikern das Signal senden, dass die Flüchtlingszahlen sinken? Erst einmal Nein. Aber vielleicht doch noch.


kis/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools