Startseite

Geplanter Bundeswehr-Einsatz in der Türkei sorgt für Streit

Deutsche Soldaten sollen an der türkisch-syrischen Grenze aktiv werden. Der Bundestag muss einen solchen Einsatz absegnen. Die Opposition kritisiert, von dem Plan nur aus den Medien erfahren zu haben.

Der SPD-Parlamentsgeschäftsführer #Link;http://www.stern.de/politik/deutschland/thomas-oppermann-90283708t.html;Thomas Oppermann# hat das Vorgehen der Bundesregierung bei dem möglichen Bundeswehreinsatz in der Türkei kritisiert. "Es ist schon ein erstaunlicher Vorgang, dass bei einer Frage von solcher Tragweite die Opposition aus der Zeitung erfährt, dass die Bundesregierung darüber nachdenkt, deutsche Flugabwehrraketen und deutsche Soldaten an der türkischen Grenze zu Syrien zu stationieren", sagte Oppermann am Montag im Interview mit dem ARD-Morgenmagazin.

Er fügte hinzu, es wäre besser gewesen, wenn Verteidigungsminister #Link;http://www.stern.de/reise/thomas-de-maiziere-90263367t.html;Thomas de Maizière# (CDU) die Fraktionen frühzeitiger eingebunden hätte, da ohne den Bundestag eine solche Entscheidung "gar nicht möglich" sei. Natürlich sei die Türkei "nachteilig betroffen" von dem Konflikt in Syrien. Das Land nehme Flüchtlinge auf und es flögen Granaten auf türkisches Staatsgebiet.

De Maizière rechnet mit Türkei-Anfrage

Die Türkei habe natürlich das gute Recht, die Nato um Unterstützung zu bitten, doch müsse "sehr sorgfältig geklärt werden", ob die Türkei tatsächlich angegriffen werde. "Das ist für mich noch nicht klar", betonte Oppermann. Die Bundesregierung müsse genau darlegen, dass es keine Alternative gebe und die Türkei bedroht werde. "Das kann ich bisher nicht erkennen."

Verteidigungsminister de Maizière erwartet noch im Laufe des Montags mit einem Antrag der Türkei auf Militärhilfe der Nato. "Ich rechne damit, dass es heute eine Anfrage der türkischen Regierung an die Nato gibt, zur Stationierung von Patriot-Raketen an der syrischen Grenze", sagte der Minister in Brüssel. "Wir werden eine solche Frage solidarisch prüfen und schnell beantworten." Der Bundestag solle auf jeden Fall mit der Entscheidung befasst werden, fügte de Maiziere hinzu.

ger/dho/AFP/DPA/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools